Scheck­zah­lung beim Finanz­amt

Das Jah­res­steu­er­ge­setz 2007 ent­hält eine wich­ti­ge Ände­rung für alle, die ihre Steu­er­schul­den per Scheck bezah­len. Bis­her war es aus­rei­chend, dass der Scheck an dem Tag beim Finanz­amt vor­lag, an dem die Steu­er zur Zah­lung fäl­lig war.

Scheck­zah­lung beim Finanz­amt

Seit dem 1. Janu­ar 2007 muss der Scheck jedoch min­des­tens drei Tage vor dem Fäl­lig­keits­ter­min beim Finanz­amt ein­ge­gan­gen sein, ansons­ten fal­len Säum­nis­zu­schlä­ge von 1 Pro­zent pro ange­fan­ge­nen Monat an.