Auf­trags­for­schung – und der ermä­ßig­te Umsatz­steu­er­satz

Bei der Prü­fung, ob sich der Trä­ger einer Wis­sen­schafts- und For­schungs­ein­rich­tung i.S. von § 68 Nr. 9 i.V.m. § 64 Abs. 1 AO und § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG über­wie­gend aus Zuwen­dun­gen der öffent­li­chen Hand oder Drit­ter finan­ziert, ist die Umsatz­steu­er nicht zu berück­sich­ti­gen.

Auf­trags­for­schung – und der ermä­ßig­te Umsatz­steu­er­satz

Eine For­schungs­ein­rich­tung finan­ziert sich nicht über­wie­gend aus Zuwen­dun­gen der öffent­li­chen Hand oder Drit­ter oder aus der Ver­mö­gens­ver­wal­tung, wenn die Ein­nah­men aus Auf­trags­for­schung oder Res­sort­for­schung mehr als 50 v.H. der gesam­ten Ein­nah­men betra­gen 1.

Hat die Trä­ger­ein­rich­tung neben den Zuwen­dun­gen der öffent­li­chen Hand oder Drit­ter und den Ein­nah­men aus der Ver­mö­gens­ver­wal­tung z.B. steu­er­pflich­ti­ge Leis­tun­gen im Bereich der Auf­trags­for­schung erbracht, sind hier­für ver­ein­nahm­te Gegen­leis­tun­gen in die durch § 68 Nr. 9 i.V.m. § 64 Abs. 1 AO und § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG ange­ord­ne­te Ver­gleichs­rech­nung nur im Umfang ihres Ent­gelt­an­teils und damit ohne Umsatz­steu­er ein­zu­be­zie­hen. Dies ergibt sich bereits dar­aus, dass sich die Trä­ger­ein­rich­tung aus einer von ihr für steu­er­pflich­ti­ge Leis­tun­gen ver­ein­nahm­ten Umsatz­steu­er weder "finan­zie­ren" darf noch kann, da sie die­se Umsatz­steu­er im Rah­men der indi­rek­ten Besteue­rung ihrer Leis­tungs­emp­fän­ger nur als "Steu­er­ein­neh­mer für Rech­nung des Staa­tes" ver­ein­nahmt 2. Wie das Finanz­ge­richt zutref­fend ent­schie­den hat, sind Finan­zie­rungs­vor­tei­le im Zeit­raum zwi­schen einer Ver­ein­nah­mung und Abfüh­rung der Umsatz­steu­er an den Steu­er­gläu­bi­ger zu ver­nach­läs­si­gen.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 10. Mai 2017 – V R 43/​14, V R 7/​15

  1. BFH, Urteil vom 04.04.2007 – I R 76/​05, BFHE 217, 1, BSt­Bl II 2007, 631, Leit­satz 1[]
  2. BFH, Urteil vom 24.10.2013 – V R 31/​12, BFHE 243, 451, BSt­Bl II 2015, 674, Rz 21[]