Leis­tun­gen zum Auf­bau eines Ver­si­che­rungs-Struk­tur­ver­trie­bes

Kei­ne steu­er­frei­en Tätig­kei­ten als Ver­si­che­rungs­ver­tre­ter und Ver­si­che­rungs­mak­ler (§ 4 Nr. 11 UStG) sind die typi­scher­wei­se mit dem Auf­bau und der Auf­recht­erhal­tung eines Struk­tur­ver­trie­bes ein­her­ge­hen­de Betreu­ung, Schu­lung und Über­wa­chung von Ver­si­che­rungs­ver­tre­tern, die Fest­set­zung und Aus­zah­lung der Pro­vi­sio­nen sowie das Hal­ten der Kon­tak­te zu den Ver­si­che­rungs­ver­tre­tern.

Leis­tun­gen zum Auf­bau eines Ver­si­che­rungs-Struk­tur­ver­trie­bes

Leis­tun­gen zum Auf­bau eines Struk­tur­ver­trie­bes sind mit­hin nicht von der Steu­er­be­frei­ung des § 4 Nr. 11 UStG umfasst, weil es an einem Bezug zu ein­zel­nen Ver­si­che­rungs­ge­schäf­ten fehlt.

Gemäß § 4 Nr. 11 UStG sind die Umsät­ze aus der Tätig­keit als Bau­spar­kas­sen­ver­tre­ter, Ver­si­che­rungs­ver­tre­ter und Ver­si­che­rungs­mak­ler befreit.

§ 4 Nr. 11 UStG dient der Umset­zung von Art. 135 Abs. 1 Buchst. a MwSt­Sys­tRL. Danach befrei­en die Mit­glied­staa­ten Ver­si­che­rungs- und Rück­ver­si­che­rungs­um­sät­ze ein­schließ­lich der dazu gehö­ren­den Dienst­leis­tun­gen, die von Ver­si­che­rungs­mak­lern und ‑ver­tre­tern erbracht wer­den.

Ob die­se Vor­aus­set­zung erfüllt ist, hängt vom Inhalt der in Rede ste­hen­den Tätig­kei­ten ab 1. Dabei müs­sen zwei Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sein:

  1. Ers­tens muss der Dienst­leis­tungs­er­brin­ger sowohl mit dem Ver­si­che­rer als auch mit dem Ver­si­cher­ten in Ver­bin­dung ste­hen 2. Die­se Ver­bin­dung kann auch nur mit­tel­ba­rer Natur sein, wenn der Dienst­leis­tungs­er­brin­ger ein Unter­auf­trag­neh­mer des Ver­si­che­rungs­mak­lers oder ‑ver­tre­ters ist 3.
  2. Zwei­tens muss sei­ne Tätig­keit wesent­li­che Aspek­te der Ver­si­che­rungs­ver­mitt­lungs­tä­tig­keit, wie Kun­den zu suchen und die­se mit dem Ver­si­che­rer zusam­men­zu­brin­gen, umfas­sen 4. Bei einem Unter­auf­trag­neh­mer ist ent­schei­dend, dass er am Abschluss von Ver­si­che­rungs­ver­trä­gen betei­ligt ist 5.

Die typi­scher­wei­se mit dem Auf­bau und der Auf­recht­erhal­tung eines Struk­tur­ver­trie­bes ein­her­ge­hen­de Betreu­ung, Schu­lung und Über­wa­chung von Ver­si­che­rungs­ver­tre­tern, die Fest­set­zung und Aus­zah­lung der Pro­vi­sio­nen sowie das Hal­ten der Kon­tak­te zu den Ver­si­che­rungs­ver­tre­tern gehört nicht zu den Tätig­kei­ten eines Ver­si­che­rungs­ver­tre­ters. Der­ar­ti­ge Leis­tun­gen sind nur steu­er­frei, wenn der Unter­neh­mer durch Prü­fung eines jeden Ver­trags­an­ge­bots mit­tel­bar auf eine der Ver­trags­par­tei­en ein­wir­ken kann, wobei auf die Mög­lich­keit, eine sol­che Prü­fung im Ein­zel­fall durch­zu­füh­ren, abzu­stel­len ist 6. Eine Steu­er­frei­heit für Leis­tun­gen, die kei­nen Bezug zu ein­zel­nen Ver­mitt­lungs­ge­schäf­ten auf­wei­sen, son­dern allen­falls dazu die­nen, im Rah­men der Admi­nis­tra­ti­on einer Ver­triebs­or­ga­ni­sa­ti­on einen ande­ren Unter­neh­mer, der Ver­mitt­lungs­leis­tun­gen erbringt, zu unter­stüt­zen, besteht nicht 7.

Nach die­sen Grund­sät­zen sind die an eine Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft aus­ge­führ­ten Leis­tun­gen zum Auf­bau eines Struk­tur­ver­triebs nicht von der Steu­er­be­frei­ung des § 4 Nr. 11 UStG umfasst.

Vor­lie­gend hat­te der leis­ten­de Unter­neh­mer ledig­lich die Auf­ga­be, durch direk­te und indi­rek­te Anwer­bung von Ver­si­che­rungs­ver­tre­tern und Ver­si­che­rungs­mak­lern für ein für die Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft zufrie­den­stel­len­des Gesamt­vo­lu­men an Ver­si­che­run­gen zu sor­gen. Zu den ein­zel­nen ver­mit­tel­ten Ver­si­che­rungs­ver­trä­gen hat­te sei­ne Tätig­keit kei­nen spe­zi­fi­schen und wesent­li­chen Bezug. Damit fehl­te es für ihn an der erfor­der­li­chen Ein­wir­kungs­mög­lich­keit auf die ein­zel­nen Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge.

Hier­an ändern auch die im vor­lie­gen­den Fall von ihm abge­schlos­se­nen Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge nichts. Denn die Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft hat­te durch die auf die­sen Ver­trä­gen beru­hen­den Pro­vi­sio­nen das von ihr gezahl­te Ent­gelt refi­nan­ziert, wobei das Ent­gelt nicht für den Abschluss der Eigen­ver­trä­ge, son­dern für den Auf­bau des Struk­tur­ver­trie­bes gezahlt wur­de. Der Auf­bau des Struk­tur­ver­trie­bes aber wird aus den dar­ge­leg­ten Grün­den nicht von der Steu­er­be­frei­ung des § 4 Nr. 11 UStG umfasst. Im Übri­gen fehlt es bei den bei­den vom Unter­neh­mer selbst abge­schlos­se­nen Ver­trä­gen bereits an einer Ver­mitt­lung, weil er selbst Ver­trags­par­tei gewor­den ist. Bei richt­li­ni­en­kon­for­mer Aus­le­gung befreit § 4 Nr. 11 UStG aber nur Umsät­ze aus einer "Ver­si­che­rungs­ver­mitt­lungs­tä­tig­keit" 8.

Auf die Fra­ge, ob es sich bei den Zah­lun­gen der Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft ganz oder zum Teil um Pro­vi­si­ons­zah­lun­gen oder um Fix­ver­gü­tun­gen gehan­delt hat, kommt es daher nicht mehr an, denn die Steu­er­frei­heit der Ver­mitt­lung kann sich nicht aus einer von Ver­mitt­lungs­er­fol­gen abhän­gi­gen Ver­gü­tungs­re­ge­lung erge­ben, wenn die Vor­aus­set­zun­gen einer Ver­mitt­lungs­tä­tig­keit im Übri­gen nicht erfüllt sind 9.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 3. August 2017 – V R 19/​16

  1. EuGH, Urtei­le "Aspi­ro" vom 17.03.2016 – C‑40/​15, EU:C:2016:172, Rz 36; "J.C.M. Beheer" vom 03.04.2008 – C‑124/​07, EU:C:2008:196, Rz 17; "Arthur Ander­sen" vom 03.03.2005 – C‑472/​03, EU:C:2005:135, Rz 32[]
  2. EuGH, Urtei­le Aspi­ro, EU:C:2016:172, Rz 36; Tak­sa­tor­rin­gen vom 20.11.2003 – C‑8/​01, EU:C:2003:621, Rz 44[]
  3. EuGH, Urtei­le Aspi­ro, EU:C:2016:172, Rz 37; J.C.M. Beheer, EU:C:2008:196, Rz 29; BFH, Urteil vom 24.07.2014 – V R 9/​13, BFH/​NV 2014, 1783, Rz 14[]
  4. EuGH, Urtei­le Aspi­ro, EU:C:2016:172, Rz 37; Arthur Ander­sen, EU:C:2005:135, Rz 33 und 36; J.C.M. Beheer, EU:C:2008:196, Rz 18; Tak­sa­tor­rin­gen, EU:C:2003:621, Rz 45[]
  5. EuGH, Urtei­le Aspi­ro, EU:C:2016:172, Rz 39; J.C.M. Beheer, EU:C:2008:196, Rz 9 und 18[]
  6. BFH, Urteil vom 30.10.2008 – V R 44/​07, BFHE 223, 507, BSt­Bl II 2009, 554, Rz 23[]
  7. BFH, Urteil in BFHE 223, 507, BSt­Bl II 2009, 554, Rz 18[]
  8. BFH, Urtei­le in BFH/​NV 2014, 1783, Rz 14; in BFHE 223, 507, BSt­Bl II 2009, 554, Rz 22[]
  9. BFH, Urtei­le vom 14.04.2014 – XI R 13/​11, BFHE 245, 424, BSt­Bl II 2014, 734, Rz 36; in BFHE 223, 507, BSt­Bl II 2009, 554, Rz 25[]