Leis­tungs­be­zü­ge für öffent­li­che Erschlie­ßungs­an­la­gen

Leis­tun­gen, die ein Erschlie­ßungs­trä­ger in der Rechts­form einer GmbH zur Her­stel­lung von öffent­li­chen Erschlie­ßungs­an­la­gen bezieht, wer­den – aus umsatz­steu­er­recht­li­cher Sicht – für die durch Erschlie­ßungs­ver­trag gemäß § 124 Bau­GB geschul­de­te Erschlie­ßungs­leis­tung die­ser GmbH ver­wen­det.

Leis­tungs­be­zü­ge für öffent­li­che Erschlie­ßungs­an­la­gen

Bun­des­finan­hof, Urteil vom 9. Novem­ber 2006 – V R 9/​04