Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben (Sach­ent­nah­men) 2009

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat die für das Jahr 2009 gel­ten­den Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben (Sach­ent­nah­men) bekannt gege­ben:

Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben (Sach­ent­nah­men) 2009

Die Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben wer­den durch die zustän­di­gen Finanz­be­hör­den fest­ge­setzt. Sie beru­hen auf Erfah­rungs­wer­ten und bie­ten dem Steu­er­pflich­ti­gen die Mög­lich­keit, die Waren­ent­nah­men monat­lich pau­schal zu ver­bu­chen. Sie ent­bin­den ihn damit von der Auf­zeich­nung einer Viel­zahl von Ein­zel­ent­nah­men.

Die­se Rege­lung dient der Ver­ein­fa­chung und lässt kei­ne Zu- und Abschlä­ge wegen indi­vi­du­el­ler per­sön­li­cher Ess- oder Trink­ge­wohn­hei­ten zu. Auch Krank­heit oder Urlaub recht­fer­ti­gen kei­ne Ände­run­gen der Pausch­be­trä­ge. Die Pausch­be­trä­ge sind Jah­res­wer­te für eine Per­son. Für Kin­der bis zum voll­ende­ten 2. Lebens­jahr ent­fällt der Ansatz eines Pausch­be­tra­ges. Bis zum voll­ende­ten 12. Lebens­jahr ist die Hälf­te des jewei­li­gen Wer­tes anzu­set­zen. Tabak­wa­ren sind in den Pausch­be­trä­gen nicht ent­hal­ten. Soweit die­se ent­nom­men wer­den, sind die Pausch­be­trä­ge ent­spre­chend zu erhö­hen (Schät­zung). Die pau­scha­len Wer­te berück­sich­ti­gen im jewei­li­gen Gewer­be­zweig das all­ge­mein übli­che Waren­sor­ti­ment. Bei gemisch­ten Betrie­ben (Metz­ge­rei oder Bäcke­rei mit Lebens­mit­tel­an­ge­bot oder Gast­wirt­schaft) ist nur der jeweils höhe­re Pausch­be­trag der ent­spre­chen­den Gewer­be­klas­se anzu­set­zen.

Die Jah­res­wer­te gel­ten jeweils für eine Per­son ohne Umsatz­steu­er:
Bäcke­rei:

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 848 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 431 €
  • ins­ge­samt: 1.279 €

Flei­sche­rei

Gast- und Spei­se­wirt­schaf­ten
a) mit Abga­be von kal­ten Spei­sen

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 807 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 1.211 €
  • ins­ge­samt: 2.018 €

b) mit Abga­be von kal­ten und war­men Spei­sen

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 1.117 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 1.991 €
  • ins­ge­samt: 3.108 €

Geträn­ke (Ein­zel­han­del)

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 0 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 364 €
  • ins­ge­samt: 364 €

Café und Kon­di­to­rei

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 861 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 740 €
  • ins­ge­samt: 1.601 €

Milch, Milch­er­zeug­nis­se, Fett­wa­ren und Eier (Ein­zel­han­del)

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 511 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 68 €
  • ins­ge­samt: 579 €

Nah­rungs- und Genuss­mit­tel (Ein­zel­han­del)

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 1.170 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 565 €
  • ins­ge­samt: 1.735 €

Obst, Gemü­se, Süd­früch­te und Kar­tof­feln (Ein­zel­han­del)

  • ermä­ßig­ter Steu­er­satz: 269 €
  • vol­ler Steu­er­satz: 202 €
  • ins­ge­samt: 471 €