Stand­platz­mie­te auf Wochen­märk­ten

Der Bun­des­fi­nanz­hof hat in einem aktu­el­len Urteil ent­schie­den, dass die Leis­tun­gen eines Ver­an­stal­ters von Wochen­märk­ten an die Markt­händ­ler als ein­heit­li­che Ver­mie­tungs­leis­tung umsatz­steu­er­frei sein kön­nen.

Stand­platz­mie­te auf Wochen­märk­ten

Im Streit­fall über­ließ der Ver­an­stal­ter den Markt­händ­lern Stand­plät­ze. Zusätz­lich sorg­te er für die Strom­ver­sor­gung und über­nahm auf ein­zel­nen Wochen­märk­ten die Orga­ni­sa­ti­on der End­rei­ni­gung.

Der BFH ver­wies auf sein Urteil vom 31. Mai 2001 V R 97/​98. Danach sei allein maß­ge­bend, ob eine ein­heit­li­che Leis­tung vor­lie­ge, und wenn dies zutref­fe, ob das Ver­mie­tungs­ele­ment prä­gend sei. Über­holt sei­en daher frü­he­re Urtei­le des BFH aus den Jah­ren 1960 und 1968, wonach bei Wochen­märk­ten, Jahr­märk­ten und ähn­li­chen Ver­an­stal­tun­gen unter Umstän­den eine Auf­tei­lung in eine steu­er­freie Ver­mie­tung und steu­er­pflich­ti­ge Leis­tun­gen in Betracht kom­me.

Für den Streit­fall bestä­tig­te der BFH die Wür­di­gung des Finanz­ge­richts, das die Leis­tun­gen des Ver­an­stal­ters an die Markt­händ­ler als ein­heit­li­che Leis­tun­gen beur­teilt hat­te, deren wesent­li­ches Ele­ment die Über­las­sung der Stand­plät­ze sei, wäh­rend die dar­über hin­aus erbrach­ten Leis­tun­gen nur Neben­leis­tun­gen hier­zu dar­stell­ten. Danach waren die Leis­tun­gen des Ver­an­stal­ters an die ein­zel­nen Markt­händ­ler als Ver­mie­tungs­leis­tun­gen nach § 4 Nr. 12 Buchst. a Umsatz­steu­er­ge­setz steu­er­frei.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 24.01.08 – V R 12/​05