Strom für Dau­er­cam­per

Im Janu­ar hat der Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­den 1, dass sich die Steu­er­be­frei­ung für die lang­fris­ti­ge Ver­mie­tung von Cam­ping­flä­chen nach § 4 Nr. 12 Satz 1 UStG auch auf die Lie­fe­rung von Strom durch den Ver­mie­ter erstreckt. Die Strom­lie­fe­rung sei, so der BFH, eine unselb­stän­di­ge Neben­leis­tung zur steu­er­frei­en Ver­mie­tung eines Dau­er­cam­ping­plat­zes.

Strom für Dau­er­cam­per

Die Finanz­ver­wal­tung akzep­tiert nun die­se Ent­schei­dung und will zukünf­tig Abschn. 76 Abs. 6 Satz 1 UStR inso­weit nicht mehr anwen­den, als dort die Lie­fe­rung von elek­tri­schem Strom als selb­stän­di­ge Haupt­leis­tung ange­se­hen wird, so dass die Lie­fe­rung von elek­tri­schem Strom durch den Ver­mie­ter zukünf­tig stets als Neben­leis­tung zu der nach § 4 Nr. 12 Satz 1 UStG steu­er­frei­en Leis­tung der Ver­mie­tung und Ver­pach­tung von Grund­stü­cken ist.

Eine Aus­nah­me soll – im Rah­men einer Über­gangs­frist – frei­lich für die lau­fen­de Cam­ping­sai­son gel­ten: Für bis zum 30. Sep­tem­ber 2009 aus­ge­führ­te Umsät­ze wird es von der Finanz­ver­wal­tung nicht bean­stan­det, wenn die Strom­lie­fe­rung im Zusam­men­hang mit einer steu­er­frei­en Grund­stücks­ver­mie­tung als selb­stän­di­ge, steu­er­pflich­ti­ge Leis­tung betrach­tet wird.

Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen, Schrei­ben vom 21. Juli 2009 – IV B 9 – S 7168/​08/​10001 [2009/​0491418]

  1. BFH, Urteil vom 15. Janu­ar 2009 – V R 91/​07[]