Umsatz­steu­er auf Zivil­dienst­leis­tun­gen

Leis­tun­gen, die ein Ver­ein auf­grund eines nach § 5a Abs. 2 ZDG abge­schlos­se­nen Ver­tra­ges erbringt und die dazu die­nen, dass Zivil­dienst­leis­ten­de für amt­li­che Beschäf­ti­gungs­stel­len im sozia­len Bereich tätig sind, kön­nen nach Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. g der Richt­li­nie 77/​388/​EWG als eng mit der Sozi­al­für­sor­ge und sozia­len Sicher­heit ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen steu­er­frei sein.

Umsatz­steu­er auf Zivil­dienst­leis­tun­gen

Der­ar­ti­ge Leis­tun­gen kön­nen auch dem ermä­ßig­ten Steu­er­satz nach § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG unter­lie­gen.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 23. Juli 2009 – V R 93/​07