Umsatz­steu­er­li­che Ban­ken­haf­tung

§ 13c Abs. 1 Satz 1 UStG ord­net eine Haf­tung des Zes­sio­nars für eine Steu­er­schuld des Zeden­ten an:

Umsatz­steu­er­li­che Ban­ken­haf­tung

Soweit der leis­ten­de Unter­neh­mer den Anspruch auf die Gegen­leis­tung für einen steu­er­pflich­ti­gen Umsatz im Sin­ne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 an einen ande­ren Unter­neh­mer abge­tre­ten und die fest­ge­setz­te Steu­er, bei deren Berech­nung die­ser Umsatz berück­sich­tigt wor­den ist, bei Fäl­lig­keit nicht oder nicht voll­stän­dig ent­rich­tet hat, haf­tet der Abtre­tungs­emp­fän­ger nach Maß­ga­be des Absat­zes 2 für die in der For­de­rung ent­hal­te­ne Umsatz­steu­er, soweit sie im ver­ein­nahm­ten Betrag ent­hal­ten ist.

Grund­la­ge für § 13c UStG ist im Uni­ons­recht Art.205 MWSt-Sys­tem­richt­li­nie [1]. Nach dem Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs vom 20.03.2013 [2] ver­stößt die Haf­tung nach § 13c UStG weder gegen höher­ran­gi­ges Recht noch gegen all­ge­mei­ne Rechts­grund­sät­ze; die Vor­schrift ent­spricht dem Uni­ons­recht und ist nach die­sem Urteil auch im Fall der stil­len Zes­si­on anzu­wen­den [3].

Im vor­lie­gen­den Streit­fall kann der Bun­des­fi­nanz­hof offen­las­sen, ob sich die für die Haf­tung nach § 13c UStG erfor­der­li­che Ver­ein­nah­mung bereits aus einer Gut­schrift auf dem Kon­to­kor­rent­kon­to ergibt, obwohl der Zedent über die­ses Kon­to im Rah­men einer gedul­de­ten Über­zie­hung ver­fü­gungs­be­fugt war.

Denn der Zedent (Unter­neh­mer) hat die ihm im Rah­men der gedul­de­ten Über­zie­hung ein­ge­räum­te Ver­fü­gungs­macht genutzt und sei­ne Ver­bind­lich­kei­ten bei der Bank getilgt, die durch die zuguns­ten der Bank bestehen­de Abtre­tung gesi­chert wur­den. Selbst wenn es noch nicht durch die Ver­bu­chung auf dem Kon­to­kor­rent­kon­to zu einer Schuld­til­gung und damit zu einer Ver­ein­nah­mung durch die Bank gekom­men ist, so jeden­falls durch die Ver­fü­gung von die­sem Kon­to zuguns­ten der Bank.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 25. Novem­ber 2015 – V R 65/​14

  1. Richt­li­nie des Rates vom 28.11.2006 über das gemein­sa­me Mehr­wert­steu­er­sys­tem 2006/​112/​EG[]
  2. BFH, Urteil vom 20.03.2013 – XI R 11/​12, BFHE 241, 89[]
  3. BFH, Urteil vom 21.11.2013 – V R 21/​12, BFHE 244, 70, unter II. 1.[]