Grund­er­werb­steu­er auf die Erschlie­ßungs­kos­ten

Kauft ein Erwer­ber von einer Gemein­de ein Grund­stück, das im Zeit­punkt des Ver­trags­ab­schlus­ses bereits erschlos­sen ist, und ent­hält der ver­ein­bar­te Kauf­preis Kos­ten für die Erschlie­ßung sowie für durch­ge­führ­te Aus­gleichs­maß­nah­men nach § 135a Abs. 2 Bau­GB für den Natur­schutz, gehört auch der auf die Erschlie­ßung und die Aus­gleichs­maß­nah­men ent­fal­len­de Teil des Kauf­prei­ses zur Bemes­sungs­grund­la­ge der Grund­er­werb­steu­er.

Grund­er­werb­steu­er auf die Erschlie­ßungs­kos­ten

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 23. Sep­tem­ber 2009 – II R 20/​08