Wech­sel des Insol­venz­ver­wal­ters – und die lau­fen­den Finanz­ge­richts­ver­fah­ren

Mit dem Wech­sel des Insol­venz­ver­wal­ters im lau­fen­den Ver­fah­ren ist nach § 155 Satz 1 FGO i.V.m. §§ 241, 246 Abs. 1 ZPO ana­log ein gesetz­li­cher Betei­lig­ten­wech­sel ein­ge­tre­ten.

Wech­sel des Insol­venz­ver­wal­ters – und die lau­fen­den Finanz­ge­richts­ver­fah­ren

Dies führ­te nicht zu einer Unter­bre­chung des Rechts­streits, wenn bei­de Insol­venz­ver­wal­ter anwalt­lich ver­tre­ten sind [1].

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 18. Sep­tem­ber 2019 – XI R 19/​17

  1. vgl. BGH, Urtei­le vom 12.05.2011 – IX ZR 133/​10, ZIP 2011, 1220, Rz 6, m.w.N.; und vom 26.04.2012 – IX ZR 146/​11, ZIP 2012, 1183, Rz 17[]