Die Entziehung des Doktorgrades

Die Ent­zie­hung des Doktorgrades

Aus der Anzahl und dem Umfang der erho­be­nen Angrif­fe gegen ein Urteil erge­ben sich nicht zugleich auch beson­de­re recht­li­che Schwie­rig­kei­ten, die eine Zulas­sung der Beru­fung recht­fer­ti­gen könn­ten. So der Ver­wal­tungs­ge­richts­hof Baden-Wür­t­­te­m­­berg in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Antrags auf Beru­fungs­zu­las­sung. Nach­dem durch das Ver­wal­tungs­ge­richt Karls­ru­he die Kla­ge der FDP-Poli­­ti­­ke­­rin Silvana

Lesen
DieTitelaberkennung wegen Satzungsverstoß

Die­Ti­tel­a­berken­nung wegen Satzungsverstoß

Die Ergeb­nis­se einer Dok­tor­ar­beit wer­den nicht dadurch in Fra­ge gestellt, dass die im Rah­men der Pro­mo­ti­on erho­be­nen Daten in einer Publi­ka­ti­on, an der der Dok­tor­va­ter mit­ge­wirkt hat, ver­fälscht wor­den sind. Dadurch ist der Dok­to­rand nicht ver­pflich­tet, die­se ver­fälsch­ten Daten zu dis­ku­tie­ren oder deren Unrich­tig­keit in der Arbeit zu erör­tern. Mit

Lesen