Die freiwillige Leistung bei der Berechnung der Abiturnote

Die frei­wil­li­ge Leistung bei der Berechnung der Abiturnote

Dadurch, dass im Abitur die zusätz­li­che Leistung einer frei­wil­li­gen Facharbeit in Form von zusätz­li­chen Punkten auch belohnt wer­den soll, wäh­rend es sich für die­je­ni­gen, die eine zeit­auf­wen­di­ge Erstellung einer zusätz­li­chen Arbeit gescheut haben, neu­tral aus­wirkt, liegt eine bewuss­te Ungleichbehandlung unglei­cher Sachverhalte vor. Eine Verletzung des Gleichheitsgebotes ist daher nicht erkenn­bar.

Lesen
Ein um 0,1 Punkte besseres Abitur

Ein um 0,1 Punkte bes­se­res Abitur

Einem Schüler, der eine Verbesserung sei­ner Durchschnittsnote im Abitur von 1,6 auf 1,5 begehrt, ist zuzu­mu­ten, die Entscheidung im Hauptsacheverfahren abzu­war­ten, weil in die­sem Notenbereich sich die gering­fü­gi­ge Differenz nicht bei der Vergabe von Studienplätzen im Fach Humanmedizin aus­wirkt. So das Verwaltungsgericht Trier in dem hier vor­lie­gen­den Eilverfahren, mit dem

Lesen
Die korrigierte Bewertung einer Abiturarbeit

Die kor­ri­gier­te Bewertung einer Abiturarbeit

Die Möglichkeit der Überprüfung und eigen­stän­di­gen Notenfestsetzung durch einen Endkorrektor sieht die Abiturverordnung nur vor, wenn eine der bei­den Vorkorrekturen einen recht­lich erheb­li­chen Fehler auf­weist. Weist die Bewertung kei­nen Fehler auf, der ihre Rechtswidrigkeit zur Folge hat, son­dern kommt der Endkorrektor allein zu dem Ergebnis, dass die Bewertung aus sei­ner

Lesen
Die Abi-Wunschnote - Klage statt Leistung?

Die Abi-Wunschnote – Klage statt Leistung?

Bei der Bewertung von Prüfungsklausuren steht dem Prüfer ein Beurteilungsspielraum zu, so dass eine gericht­li­che Korrektur von Prüfungsentscheidungen grund­sätz­lich nur in Betracht kommt, wenn Verfahrensfehler began­gen, anzu­wen­den­des Recht ver­kannt, ein unrich­ti­ger Sachverhalt unter­stellt, all­ge­mein­gül­ti­ge Bewertungsmaßstäbe ver­letzt oder sach­frem­de Erwägungen ange­stellt wor­den sind. Außerdem kann noch geprüft wer­den, ob die Bewertung

Lesen
Notenschutz bei Behinderten

Notenschutz bei Behinderten

Eine Kausalität zwi­schen der Verschlechterung von Noten und der Behinderung muss kon­kret fest­ge­stellt wer­den, damit ein Behinderter vom „Notenschutz” pro­fi­tiert. Dagegen ist es nicht aus­rei­chend, wenn die schu­li­schen Leistungen all­ge­mein auf­grund der Behinderung schlech­ter sind, als sie ohne Behinderung wären. Sind die schu­li­schen Leistungen all­ge­mein auf­grund der Behinderung schlech­ter, als

Lesen
Kein Bonus für eine übersprungene Schulklasse bei der Studienplatzvergabe

Kein Bonus für eine über­sprun­ge­ne Schulklasse bei der Studienplatzvergabe

Ein Studienplatzbewerber, der in sei­ner Schulzeit eine Klassenstufe über­sprun­gen hat, hat kei­nen Anspruch dar­auf, dass bei der Vergabe von Studienplätzen nach der Abiturnote für ihn eine (fik­ti­ve) bes­se­re Note zugrun­de gelegt wird. In einem jetzt vom Verwaltungsgericht Mainz ent­schie­de­nen Fall über­sprang die Antragstellerin auf Empfehlung ihrer Schule in der Mittelstufe

Lesen