Die Kapazitätserweiterungen eines Aluminiumschrottbetriebes

Die Kapa­zi­täts­er­wei­te­run­gen eines Alu­mi­ni­um­schrott­be­trie­bes

Eine Anla­ge zur Auf­be­rei­tung von Alu­mi­ni­um­schrott, die vor Inkraft­tre­ten des Bebau­ungs­plans bereits vor­han­den und geneh­migt gewe­sen ist, darf im Rah­men des "bestands­ge­schüt­zen Umfangs" wei­ter betrie­ben wer­den. Wer­den dem Betrei­ber jedoch bau­li­che und betrieb­li­che Ände­run­gen – vor allem Kapa­zi­täts­er­wei­te­run­gen – erlaubt, die deut­lich über den Bestands­schutz hin­aus­ge­hen und zu einer Beein­träch­ti­gung

Lesen
Wenn die Bauarbeiten eingestellt werden...

Wenn die Bau­ar­bei­ten ein­ge­stellt wer­den…

Ein Gesamt­bau­vor­ha­ben ist ins­ge­samt geneh­mi­gungs­pflich­tig, auch wenn ein­zel­ne Bau­maß­nah­men grund­sätz­lich geneh­mi­gungs­frei sind. Wird nach der Sat­zung einer Stadt über die Ent­wäs­se­rung und den Anschluss an die öffent­li­chen Abwas­ser­an­la­gen eine Ent­wäs­se­rungs­ge­neh­mi­gung benö­tigt, die nicht ein­ge­holt wor­den ist, dür­fen bereits begon­ne­ne Bau­ar­bei­ten ein­ge­stellt wer­den. So die Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Neu­stadt in einem

Lesen
Die Erweiterung eines Kalksteinbruchs

Die Erwei­te­rung eines Kalk­stein­bruchs

Eine immis­si­ons­schutz­recht­li­che Ände­rungs­ge­neh­mi­gung zur Erwei­te­rung eines Kalk­stein­bruchs ver­stößt gegen Vor­schrif­ten des Habitats‑, Arten- und Land­schafts­schut­zes, wenn dafür nicht zwin­gen­de Grün­de des über­wie­gen­den öffent­li­chen Inter­es­ses vor­lie­gen. Hat das zustän­di­ge Regie­rungs­prä­si­di­um das Inter­es­se an der Inte­gri­tät des betrof­fe­nen FFH-Gebiets nicht mit dem erfor­der­li­chen Gewicht bei der Abwä­gung der zu beach­ten­den Belan­ge berück­sich­tigt

Lesen
Erweiterung eines Schweinestalls

Erwei­te­rung eines Schwei­ne­stalls

Ein aner­kann­ter Natur­schutz­ver­ein kann sich gegen die einem Land­wirt erteil­te Erlaub­nis zur Erwei­te­rung eines Sauen­stalls und Fer­kel­stalls mit dem Ein­wand weh­ren, die­se Erwei­te­rung des Schwei­ne­stalls ver­let­ze umwelt­recht­li­che Vor­schrif­ten. In einem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Osna­brück ent­schie­de­nen Ver­fah­ren des einst­wei­li­gen Rechts­schut­zes hat­te der Natur­schutz­ver­ein gel­tend gemacht, die dem Land­wirt vom Land­kreis Osna­brück

Lesen