Autowracks auf dem Privatgrundstück

Auto­wracks auf dem Privatgrundstück

Es wider­spricht der für den sub­jek­ti­ven Abfall­be­griff maß­geb­li­chen „Ver­kehrs­auf­fas­sung“ iSv § 3 Abs. 3 Satz 2 Krw-/AbfG, ein Fahr­zeug, das als Old­ti­mer erhal­ten wer­den soll, bis zum Ablauf der jewei­li­gen, je nach Fahr­zeug­al­ter mög­li­cher­wei­se vie­le Jah­re dau­ern­den Frist unter frei­em Him­mel abzu­stel­len, weil eine sol­che Lage­rung regel­mä­ßig zu Sub­stanz­schä­den (u.a. durch Kor­ro­si­on) führt,

Lesen
"Zum Ausschlachten" verschenkt

„Zum Aus­schlach­ten“ verschenkt

Wer als Hal­ter sein Fahr­zeug an einen Drit­ten zum Zweck des Aus­schlach­tens ver­schenkt, ohne dafür zu sor­gen, dass der Abneh­mer das Fahr­zeug ord­nungs­ge­mäß demon­tiert oder ent­sorgt, macht sich grund­sätz­lich wegen umwelt­ge­fähr­den­der Abfall­be­sei­ti­gung straf­bar. Dies hat jetzt das Ober­lan­des­ge­richt Cel­le auf die Revi­si­on der Staats­an­walt­schaft ent­schie­den und ein Urteil des Amtsgerichts

Lesen