Ver­mö­gens­über­ga­be gegen Ver­sor­gungs­leis­tun­gen – und die zwi­schen­zeit­li­che Nicht­er­fül­lung

Nach § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG sind die auf beson­de­ren Ver­pflich­tungs­grün­den beru­hen­den Ren­ten und dau­ern­den Las­ten, die nicht mit Ein­künf­ten in wirt­schaft­li­chem Zusam­men­hang ste­hen, die bei der Ver­an­la­gung außer Betracht blei­ben, Son­der­aus­ga­ben. Wer­den wie­der­keh­ren­de Leis­tun­gen in sach­li­chem Zusam­men­hang mit der Über­tra­gung von Ver­mö­gen im Wege der vor­weg­ge­nom­me­nen Erb­fol­ge zuge­sagt

Lesen

Beer­di­gungs­kos­ten als dau­ern­de Last

Hat sich der Ver­mö­gens­über­neh­mer gegen­über dem Ver­mö­gens­über­ge­ber ver­pflich­tet, die Kos­ten einer stan­des­ge­mä­ßen Beer­di­gung zu tra­gen, sind die Bestat­tungs­kos­ten dann nicht als dau­ern­de Last i.S. des § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG abzieh­bar, wenn er Allein­er­be des Ver­mö­gens­über­ge­bers wird. Als Son­der­aus­ga­ben abzieh­bar sind die auf beson­de­ren Ver­pflich­tungs­grün­den beru­hen­den Ren­ten und dau­ern­den

Lesen

Auf­ge­scho­be­ne Alten­teil­leis­tun­gen

In einem Ver­sor­gungs­ver­trag ver­ein­bar­te Alten­teil­leis­tun­gen kön­nen nicht als Son­der­aus­ga­ben für die Alten­teil­leis­tun­gen nach § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG abge­zo­gen wer­den, wenn sie erst­mals nach Abschluss eines geän­der­ten Ver­tra­ges, mit dem jedoch kein Ver­mö­gen mehr über­tra­gen wird, voll­stän­dig wie ver­ein­bart geleis­tet wer­den. Nie­der­säch­si­sches Finanz­ge­richt, Urteil vom 19. August 2008 –

Lesen