Vorzeitige Wiederbestellung eines Vorstandsmitglieds

Vor­zei­ti­ge Wie­der­be­stel­lung eines Vor­stands­mit­glieds

Die vor­zei­ti­ge Wie­der­be­stel­lung von Vor­stands­mit­glie­dern einer Akti­en­ge­sell­schaft ist grund­sätz­lich zuläs­sig. Die Wie­der­be­stel­lung eines Vor­stands­mit­glieds für (höchs­tens) fünf Jah­re nach ein-ver­­­stän­d­­li­cher Amts­nie­der­le­gung frü­her als ein Jahr vor Ablauf der ursprüng­li­chen Bestell­dau­er ist grund­sätz­lich zuläs­sig und stellt auch dann, wenn für die­se Vor­­ge-hen­s­wei­­se kei­ne beson­de­ren Grün­de gege­ben sind, kei­ne unzu­läs­si­ge Umge­hung des

Lesen
Arbeitsvertrag für den Vorstand

Arbeits­ver­trag für den Vor­stand

Sieht der Anstel­lungs­ver­trag des Vor­stands einer Akti­en­ge­sell­schaft für den Fall der Been­di­gung der Organ­stel­lung die unver­än­der­te Wei­ter­füh­rung des Anstel­lungs­ver­hält­nis­ses als Arbeits­ver­hält­nis über die Fris­ten des § 84 Abs. 1 AktG hin­aus vor, liegt eine objek­ti­ve Geset­zes­um­ge­hung vor. Inso­weit kommt ein Arbeits­ver­hält­nis nicht zustan­de (§ 134 BGB), ent­schied jetzt das Bun­des­ar­beits­ge­richt. §

Lesen
Verkürzung der Amtszeit von Vereinsvorständen

Ver­kür­zung der Amts­zeit von Ver­eins­vor­stän­den

Eine Ände­rung der Ver­eins­sat­zung zur Dau­er der Amts­pe­ri­ode gilt auch rück­wir­kend für die bei Beschluss­fas­sung amtie­ren­den Vor­stands­mit­glie­der. In einem jetzt in ers­ter Instanz vom Amts­ge­richt Koblenz und sodann in der Beru­fungs­in­stanz vom Land­ge­richt Koblenz zu ent­schei­den­den Fall war der Vor­stand des beklag­ten Tier­schutz­ver­eins Koblenz und Umge­bung e.V. zu Beginn des

Lesen