Diebstahl oder Hehlerei? – oder: die Zulässigkeit wahldeutiger Verurteilung

Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat dem Großen Senat für Strafsachen erneut die Frage vorgelegt, ob Verurteilungen auf der Grundlage einer so genannten “Wahlfeststellung” allgemein zulässig sind und ob sie im Einzelfall durch gesetzliche Regelungen verdrängt werden: Dem Großen Senat für Strafsachen wird die Frage vorgelegt: Ist die gesetzesalternative Verurteilung

Weiterlesen