Anpassungsprüfung und  Eigenkapitalverzinsung bei der Betriebsrente

Anpas­sungs­prü­fung und Eigen­ka­pi­tal­ver­zin­sung bei der Betriebs­ren­te

Die im Rah­men der Anpas­­sungs­­prü­­fung- und ‑ent­schei­dung nach § 16 Abs. 1 und Abs. 2 BetrAVG zu ermit­teln­de Eigen­ka­pi­tal­ver­zin­sung besteht aus einem Basis­zins und einem Risi­ko­zu­schlag. Der Basis­zins ent­spricht der jeweils aktu­el­len Umlauf­ren­di­te der Anlei­hen der öffent­li­chen Hand in den ein­zel­nen Jah­ren des Beur­tei­lungs­zeit­raums. Der Risi­ko­zu­schlag beträgt für alle wer­bend am Markt

Lesen
Betriebsrente - Anpassungsprüfung und Kaufkraftausgleich

Betriebs­ren­te – Anpas­sungs­prü­fung und Kauf­kraft­aus­gleich

Nach § 16 Abs. 1 BetrAVG ist der Arbeit­ge­ber ver­pflich­tet, alle drei Jah­re eine Anpas­sung der lau­fen­den Leis­tun­gen der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung zu prü­fen und hier­über nach bil­li­gem Ermes­sen zu ent­schei­den. Das bedeu­tet, dass er in zeit­li­chen Abstän­den von jeweils drei Jah­ren nach dem indi­vi­du­el­len Leis­tungs­be­ginn die Anpas­sungs­prü­fung vor­zu­neh­men hat. Nach §

Lesen
Betriebsrente - Anpassungsprüfung und die wirtschaftliche Lage

Betriebs­ren­te – Anpas­sungs­prü­fung und die wirt­schaft­li­che Lage

Nach § 16 Abs. 1 BetrAVG ist der Arbeit­ge­ber ver­pflich­tet, alle drei Jah­re eine Anpas­sung der lau­fen­den Leis­tun­gen der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung zu prü­fen und hier­über nach bil­li­gem Ermes­sen zu ent­schei­den. Das bedeu­tet, dass er in zeit­li­chen Abstän­den von jeweils drei Jah­ren nach dem indi­vi­du­el­len Leis­tungs­be­ginn die Anpas­sungs­prü­fung vor­zu­neh­men hat. Dabei hat

Lesen
Anpassungsprüfung bei regulierten Pensionskassen

Anpas­sungs­prü­fung bei regu­lier­ten Pen­si­ons­kas­sen

§ 16 Abs. 3 Nr. 2 BetrAVG nimmt über die Ver­wei­sung auf den nach § 65 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Buchst. a VAG fest­ge­setz­ten Höchst­zins­satz zur Berech­nung der Deckungs­rück­stel­lung aus­schließ­lich den in § 2 Abs. 1 Deckungs­rück­stel­lungs­ver­ord­nung bestimm­ten Höchst­rech­nungs­zins in Bezug. Die­ser Höchst­rech­nungs­zins ist auch maß­geb­lich, wenn der Arbeit­ge­ber die betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung über eine "regu­lier­te" Pen­si­ons­kas­se

Lesen
Betriebsrentenanpassung - und der Anpassungsstichtag

Betriebs­ren­ten­an­pas­sung – und der Anpas­sungs­stich­tag

Nach § 16 Abs. 1 BetrAVG ist der Arbeit­ge­ber ver­pflich­tet, alle drei Jah­re eine Anpas­sung der lau­fen­den Leis­tun­gen der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung zu prü­fen und hier­über nach bil­li­gem Ermes­sen zu ent­schei­den. Das bedeu­tet, dass er in zeit­li­chen Abstän­den von jeweils drei Jah­ren nach dem indi­vi­du­el­len Leis­tungs­be­ginn die Anpas­sungs­prü­fung vor­zu­neh­men hat. Der gesetz­lich

Lesen
Betriebsrenten - und die Pflicht zur Anpassungsprüfung

Betriebs­ren­ten – und die Pflicht zur Anpas­sungs­prü­fung

Nach § 16 Abs. 1 BetrAVG ist der Arbeit­ge­ber ver­pflich­tet, alle drei Jah­re eine Anpas­sung der lau­fen­den Leis­tun­gen der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung zu prü­fen und hier­über nach bil­li­gem Ermes­sen zu ent­schei­den. Das bedeu­tet, dass er in zeit­li­chen Abstän­den von jeweils drei Jah­ren nach dem indi­vi­du­el­len Leis­tungs­be­ginn die Anpas­sungs­prü­fung vor­zu­neh­men hat. Die­se wäre

Lesen