Duldungsvollmacht und Anscheinsvollmacht - und die Abberufung des GmbH-Geschäftsführers

Dul­dungs­voll­macht und Anscheins­voll­macht – und die Abbe­ru­fung des GmbH-Geschäfts­füh­rers

Eine Dul­dungs­voll­macht ist gege­ben, wenn der Ver­tre­te­ne es wis­sent­lich gesche­hen lässt, dass ein ande­rer für ihn wie ein Ver­tre­ter auf­tritt, und der Geschäfts­part­ner die­ses Dul­den nach Treu und Glau­ben dahin ver­steht und auch ver­ste­hen darf, dass der als Ver­tre­ter Han­deln­de zu den vor­ge­nom­me­nen Erklä­run­gen bevoll­mäch­tigt ist. Eine Anscheins­voll­macht setzt vor­aus,

Lesen
Duldungsvollmacht und Anscheinsvollmacht

Dul­dungs­voll­macht und Anscheins­voll­macht

Eine Dul­dungs­voll­macht liegt vor, wenn der Ver­tre­te­ne es wis­sent­lich gesche­hen lässt, dass ein ande­rer für ihn wie ein Ver­tre­ter auf­tritt, und der Geschäfts­part­ner die­ses Dul­den nach Treu und Glau­ben dahin ver­steht und auch ver­ste­hen darf, dass der als Ver­tre­ter Han­deln­de zu den vor­ge­nom­me­nen Erklä­run­gen bevoll­mäch­tigt ist1. Eine Anscheins­voll­macht setzt vor­aus,

Lesen
Anscheinsvollmacht in der Bankfiliale

Anscheins­voll­macht in der Bank­fi­lia­le

Bei der Anscheins­voll­macht kann sich der Ver­tre­te­ne auf den Man­gel der Ver­tre­tungs­macht sei­nes Ver­tre­ters nicht beru­fen, wenn er schuld­haft den Rechts­schein einer Voll­macht ver­an­lasst hat, so dass der Geschäfts­geg­ner nach Treu und Glau­ben mit Rück­sicht auf die Ver­kehrs­sit­te von einer Bevoll­mäch­ti­gung aus­ge­hen darf und auch von ihr aus­ge­gan­gen ist1. Maß­geb­li­cher

Lesen
Rechtsscheinvollmacht

Rechts­schein­voll­macht

Eine Dul­dungs­voll­macht ist nur gege­ben, wenn der Ver­tre­te­ne es wis­sent­lich gesche­hen lässt, dass ein ande­rer für ihn als Ver­tre­ter auf­tritt und der Ver­trags­part­ner die­ses Dul­den dahin ver­steht und nach Treu und Glau­ben auch ver­ste­hen darf, dass der als Ver­tre­ter Han­deln­de bevoll­mäch­tigt ist1. Bei der Anscheins­voll­macht kann sich der Ver­tre­te­ne auf

Lesen
Die Nutzung eines fremden eBay-Accounts

Die Nut­zung eines frem­den eBay-Accounts

Wer­den unter Nut­zung eines frem­den eBay-Mit­­­glied­s­­kon­­tos auf den Abschluss eines Ver­tra­ges gerich­te­te Erklä­run­gen abge­ge­ben, liegt ein Han­deln unter frem­dem Namen vor, auf das die Regeln über die Stell­ver­tre­tung sowie die Grund­sät­ze der Anscheins- oder der Dul­dungs­voll­macht ent­spre­chend anzu­wen­den sind1. Der Abschluss eines Kauf­ver­trags erfolgt auch in den Fäl­len, in denen

Lesen
Die Nutzung eines fremden eBay-Mitgliedskontos

Die Nut­zung eines frem­den eBay-Mit­glieds­kon­tos

Wer­den unter Nut­zung eines frem­den eBay-Mit­­­glied­s­­kon­­tos auf den Abschluss eines Ver­tra­ges gerich­te­te Erklä­run­gen abge­ge­ben, liegt ein Han­deln unter frem­dem Namen vor, auf das die Regeln über die Stell­ver­tre­tung sowie die Grund­sät­ze der Anscheins- oder der Dul­dungs­voll­macht ent­spre­chend anzu­wen­den sind1. Der Abschluss eines Kauf­ver­trags erfolgt auch in den Fäl­len, in denen

Lesen