Versorgungsausgleich - beschränkte Beschwerde und Anschlussbeschwerde

Ver­sor­gungs­aus­gleich – beschränk­te Beschwer­de und Anschlussbeschwerde

Die Anfech­tung einer erst­in­stanz­li­chen Ent­schei­dung zum Ver­sor­gungs­aus­gleich kann auf die Tei­lung eines oder meh­re­rer Ver­sor­gungs­an­rech­te beschränkt wer­den, wenn nicht beson­de­re Grün­de die Ein­be­zie­hung sons­ti­ger Anrech­te zwin­gend erfor­dern . Ficht ein betei­lig­ter Ver­sor­gungs­trä­ger eine Ent­schei­dung zum Ver­sor­gungs­aus­gleich nur wegen ein­zel­ner Anrech­te an, ohne dass eine wech­sel­sei­ti­ge Abhän­gig­keit die Ein­be­zie­hung wei­te­rer Anrech­te erfordert,

Lesen
Antragsänderung in der Anschlussbeschwerde

Antrags­än­de­rung in der Anschlussbeschwerde

Ein in ers­ter Instanz im Beschluss­ver­fah­ren voll obsie­gen­der Antrag­stel­ler kann in zwei­ter Instanz eine Antrags­än­de­rung nur im Rah­men einer nach § 87 Abs. 2 Satz 1, § 64 Abs. 6 ArbGG, § 524 Abs. 1, 3 ZPO zuläs­si­gen Anschluss­be­schwer­de vor­neh­men . Es bedarf kei­ner aus­drück­li­chen Bezeich­nung als Anschluss­be­schwer­de. Vor dem Hin­ter­grund, dass der durch

Lesen
Anschlussbeschwerde eines Versorgungsträgers

Anschluss­be­schwer­de eines Versorgungsträgers

Unge­schrie­be­ne Vor­aus­set­zung für die Zuläs­sig­keit der Anschluss­be­schwer­de in Ver­sor­gungs­aus­gleichs­sa­chen ist, dass der Anschluss­be­schwer­de­füh­rer – hier der Ver­sor­gungs­trä­ger – durch die auf das Haupt­rechts­mit­tel – hier eines ande­ren Ver­sor­gungs­trä­gers – erge­hen­de Ent­schei­dung in sei­nen Rech­ten beein­träch­tigt sein kann. Nach § 66 FamFG kann sich ein Betei­lig­ter der Beschwer­de anschlie­ßen, selbst wenn er

Lesen
Anschlussbeschwerde bei Iudex a quo

Anschluss­be­schwer­de bei Iudex a quo

Eine Anschluss­be­schwer­de kann auch nach Vor­la­ge der Beschwer­de an das Beschwer­de­ge­richt beim erst­in­stanz­li­chen Gericht ein­ge­legt wer­den. In Recht­spre­chung und Lite­ra­tur ist die Fra­ge umstrit­ten, ob eine Anschluss­be­schwer­de nach § 567 Abs. 3 Satz 1 ZPO noch wirk­sam beim Gericht, des­sen Ent­schei­dung mit der Beschwer­de ange­foch­ten wor­den ist, ein­ge­legt wer­den kann, wenn es

Lesen