Judensau Stadtkirche Wittenberg

Die Wit­ten­ber­ger „Juden­sau“ darf hän­gen bleiben

Das Ober­lan­des­ge­richt Naum­burg hat die Beru­fung im Ver­fah­ren über die Ent­fer­nung einer Sand­stein­plas­tik von der Stadt­kir­che der Luther­stadt Wit­ten­berg zurück­ge­wie­sen, die Figur ‑eine soge­nann­te „Juden­sau“- braucht daher nicht aus der Kir­chen­fas­sa­de ent­fernt zu wer­den. Der Klä­ger hat die beklag­te Kir­chen­ge­mein­de auf die Besei­ti­gung der Skulp­tur von der Fas­sa­de der Kirche

Lesen
Der rechtsextreme Bezirksschornsteinfegermeister

Der rechts­ex­tre­me Bezirksschornsteinfegermeister

Die Bestel­lung eines Bezirks­schorn­stein­fe­ger­meis­ters kann wegen feh­len­der per­sön­li­cher Zuver­läs­sig­keit wider­ru­fen wer­den, wenn die­ser sich außer­be­ruf­lich über meh­re­re Jah­re hin­weg an der öffent­li­chen Ehrung der Mör­der des frü­he­ren deut­schen Außen­mi­nis­ters Walt­her Rathen­au aktiv betei­ligt hat und dazu wei­ter­hin steht. In dem jetzt vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall ist der 1958 gebo­re­ne Klä­ger seit

Lesen