Anwaltsregress nach einem verlorenen Prozess

Anwalts­re­gress nach einem ver­lo­re­nen Prozess

Wird der Scha­den aus dem Ver­lust eines Rechts­streits gel­tend gemacht, so ist im Regress­ver­fah­ren selb­stän­dig dar­über zu ent­schei­den, wie der Vor­pro­zess rich­tig zu ent­schei­den gewe­sen wäre . Bei der Beant­wor­tung von Fra­gen, die der Kon­trol­le einer ande­ren Gerichts­bar­keit als der Zivil­jus­tiz unter­ste­hen, hat sich das zustän­di­ge Regress­ge­richt an der dort

Lesen
Stufenklage und die Verjährungshemmung beim Zugewinnausgleich

Stu­fen­kla­ge und die Ver­jäh­rungs­hem­mung beim Zugewinnausgleich

Die Stu­fen­kla­ge hemmt die Ver­jäh­rung des Anspruchs auf Zuge­winn­aus­gleich auch dann, wenn im Aus­kunfts­an­trag ein fal­scher Stich­tag für das End­ver­mö­gen genannt ist. Die Ver­jäh­rungs­frist für den Anspruch der Klä­ge­rin gegen ihren geschie­de­nen Ehe­gat­ten auf Zuge­winn­aus­gleich nach § 1378 Abs. 1 BGB betrug gemäß dem bis zum 31. Dezem­ber 2009 geltenden §

Lesen
Verjährung beim Anwaltsregress

Ver­jäh­rung beim Anwaltsregress

Die nach §§ 195, 199 BGB zu beur­tei­len­de Ver­jäh­rung einer Regress­for­de­rung gegen einen Rechts­an­walt wegen Ver­jäh­ren­las­sens einer mit Ablauf des 31. Dezem­ber eines bestimm­ten Jah­res ver­jäh­ren­den For­de­rung beginnt mit dem Schluss die­ses Jah­res (§ 199 Abs. 1 BGB), wenn zu die­sem Zeit­punkt die sub­jek­ti­ven Ver­jäh­rungs­vor­aus­set­zun­gen nach § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB

Lesen