Häusliches Arbeitszimmer - oder doch nur eine Arbeitsecke?

Häus­li­ches Arbeits­zim­mer – oder doch nur eine Arbeits­ecke?

Ein steu­er­lich berück­sich­ti­gungs­fä­hi­ges Arbeits­zim­mer unter­schei­det sich von einer nicht berück­sich­ti­gungs­fä­hi­gen Arbeits­ecke durch eine fes­te bau­li­che Abgren­zung gegen die pri­vat genutz­ten Tei­le der Woh­nung. Nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG sind die Kos­ten für ein häus­li­ches Arbeits­zim­mer nur unter ein­schrän­ken­den, wenn auch im Lau­fe der Zeit unter­schied­li­chen, Vor­aus­set­zun­gen als Betriebs­aus­ga­ben

Lesen
Häuslicher Arbeitsbereich - abgetrennt durch ein Sideboard

Häus­li­cher Arbeits­be­reich – abge­trennt durch ein Side­board

Kein häus­li­ches Arbeits­zim­mer i.S. des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG ist ein büro­mä­ßig ein­ge­rich­te­ter Arbeits­be­reich, der durch einen Raum­tei­ler vom Wohn­be­reich abge­trennt ist . In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall eines selb­stän­di­gen Archi­tek­ten nutz­te die­ser in sei­ner Woh­nung ein Arbeits­zim­mer und den Abstell­raum als Büro­räu­me. Zudem ver­füg­te die

Lesen
Häusliche Arbeitsecke

Häus­li­che Arbeits­ecke

Auf­wen­dun­gen für einen in die häus­li­che Sphä­re ein­ge­bun­de­nen Raum, der mit einem nicht uner­heb­li­chen Teil sei­ner Flä­che auch pri­vat genutzt wird (sog. "Arbeits­ecke"), kön­nen nicht als Betriebsausgaben/​Werbungskosten berück­sich­tigt wer­den . Nach § 4 Abs. 4 EStG sind Betriebs­aus­ga­ben die Auf­wen­dun­gen, die durch den Betrieb ver­an­lasst sind. Auf­wen­dun­gen für einen in die häus­li­che

Lesen