Kindergeld für ein  "beschäftigungsloses" Kind mit selbständiger Tätigkeit

Kin­der­geld für ein „beschäf­ti­gungs­lo­ses“ Kind mit selb­stän­di­ger Tätig­keit

Für ein voll­jäh­ri­ges Kind unter 21 Jah­ren, das als arbeit­su­chend gemel­det ist und einer selb­stän­di­gen Tätig­keit nach­geht, kann Kin­der­geld bean­sprucht wer­den, sofern die­se Tätig­keit weni­ger als 15 Wochen­stun­den umfasst. Die selb­stän­di­ge Betä­ti­gung eines Kin­des ‑hier: als Kos­­me­­ti­­ke­­rin- schließt sei­ne Beschäf­ti­gungs­lo­sig­keit i.S. von § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 EStG aus, wenn

Lesen
Kindergeld für das volljährige Kind - und der Wegfall der Arbeitsuchendmeldung

Kin­der­geld für das voll­jäh­ri­ge Kind – und der Weg­fall der Arbeit­su­chend­mel­dung

Es besteht kei­ne im Rah­men des Kin­der­geld­be­zugs beacht­li­che unge­schrie­be­ne Mel­de­pflicht des (voll­jäh­ri­gen) arbeit­su­chen­den Kin­des nach § 38 SGB III n.F. Nach § 62 Abs. 1, § 63 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 EStG wird ein Kind, das das 18. Lebens­jahr voll­endet hat, beim Kin­der­geld berück­sich­tigt, wenn

Lesen