Der Privatpatient und die überflüssige Laboruntersuchung

Der Pri­vat­pa­ti­ent und die über­flüs­si­ge Labor­un­ter­su­chung

Einem Arzt steht gegen sei­nen Pri­vat­pa­ti­en­ten ein Hono­rar­an­spruch nur für medi­zi­nisch indi­zier­te Behand­lun­gen zu. Die­sen Grund­satz wen­det der Bun­des­ge­richts­hof jetzt zum Schutz der Pati­en­ten auch gegen­über Labor­ärz­ten an, die jeweils von den behan­deln­den Ärz­ten beauf­tragt wor­den waren. Der Umfang einer Innen­voll­macht, die der Pati­ent dem ihn behan­deln­den Arzt zum Zwe­cke

Lesen
Hinzuziehung niedergelassener Ärzte durch das Krankenhaus

Hin­zu­zie­hung nie­der­ge­las­se­ner Ärz­te durch das Kran­ken­haus

Ver­ein­ba­run­gen zwi­schen Kran­ken­haus­trä­gern und nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten über deren Zuzie­hung im Rah­men all­ge­mei­ner Kran­ken­haus­leis­tun­gen unter­lie­gen nicht den Vor­schrif­ten der Gebüh­ren­ord­nung für Ärz­te, wie jetzt der Bun­des­ge­richts­hof ent­schied. Inhalts­über­sichtGOÄ nur bei Pri­vat­pa­ti­en­ten und bestimm­ten öffen­t­­lich-rech­t­­li­chen Leis­tungs­trä­gernHis­to­ri­sche Aus­le­gung der GOÄZuläs­sig­keit von Pau­scha­len Ver­gü­tungs­ver­ein­ba­run­gen zwi­schen Arzt und Kran­ken­haus Nach § 1 Abs. 1 GOÄ bestim­men sich

Lesen
Die Zahnarztrechnung in der Beihilfe

Die Zahn­arzt­rech­nung in der Bei­hil­fe

Der Zahn­arzt kann die in einer Liqui­da­ti­on nie­der­ge­leg­te Begrün­dung für das Über­schrei­ten des 2,3fachen Gebüh­ren­sat­zes (Schwel­len­wert) ergän­zen, nach­ho­len oder kor­ri­gie­ren. Dies kann auch noch im Ver­lau­fe eines ver­wal­tungs­ge­richt­li­chen Ver­fah­rens gesche­hen. Für den Bei­hil­fe­an­spruch ist allein maß­geb­lich, ob das Über­schrei­ten des Schwel­len­wer­tes sach­lich gerecht­fer­tigt ist. An die schrift­li­che Begrün­dung, die der

Lesen