Die vom Kleinkind verstopfte Toilette - und der Wasserschaden

Die vom Klein­kind ver­stopf­te Toi­let­te – und der Was­ser­scha­den

Bei einem Drei­jäh­ri­gen ist es aus­rei­chend, wenn sich der Auf­sichts­pflich­ti­ge in Hör­wei­te auf­hält. Das Kind muss in der Woh­nung nicht unter stän­di­ger Beob­ach­tung ste­hen. Auch der nächt­li­che Gang zur Toi­let­te muss nicht unmit­tel­bar beauf­sich­tigt wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Was­ser­scha­dens die

Lesen
Kinder auf dem Fahrrad und die Haftung der Eltern

Kin­der auf dem Fahr­rad und die Haf­tung der Eltern

Das Maß der gebo­te­nen Auf­sicht bei Min­der­jäh­ri­gen rich­te sich u.a. nach deren Alter, Eigen­art und Cha­rak­ter des Kin­des, sei­nem ört­li­chen Umfeld, dem Aus­maß der dro­hen­den Gefah­ren, der Vor­her­seh­bar­keit des schä­di­gen­den Ver­hal­tens sowie der Zumut­bar­keit für den Auf­sichts­pflich­ti­gen. So das Land­ge­richt Koblenz in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­mens, das die

Lesen
Ein Kleinkind im Modegeschäft

Ein Klein­kind im Mode­ge­schäft

Die Betrei­ber von Beklei­dungs­ge­schäf­ten sind im Rah­men ihrer Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht gehal­ten, die für die Prä­sen­ta­ti­on von Waren vor­ge­se­he­nen Ein­rich­tun­gen so auf­zu­stel­len, dass sie von klei­nen Kin­dern, die ihre Eltern beim Ein­kauf beglei­te­ten, nicht ohne gro­ßen Kraft­auf­wand zum Umfal­len gebracht wer­den kön­nen. Auch die gebo­te­ne elter­li­che Auf­sicht von Klein­kin­dern macht nur sol­che

Lesen
Amtshaftung der Gemeinde für seine Kindergartenkinder

Amts­haf­tung der Gemein­de für sei­ne Kin­der­gar­ten­kin­der

Beschä­di­gen in einer Kin­der­ta­ges­stät­te unter­ge­brach­te Kin­der Eigen­tum Drit­ter, so kommt dem Geschä­dig­ten, der gegen eine Gemein­de als Trä­ge­rin der Kin­der­ta­ges­stät­te wegen Ver­let­zung der den Erzie­he­rin­nen der Kin­der­ta­ges­stät­te oblie­gen­den Auf­sichts­pflich­ten Amts­haf­tungs­an­sprü­che nach § 839 BGB in Ver­bin­dung mit Art. 34 GG gel­tend macht, die Beweis­last­re­gel des § 832 BGB zugu­te. Der

Lesen
Eltern haften nicht für ihre Kinder - beim Musikdownload

Eltern haf­ten nicht für ihre Kin­der – beim Musik­down­load

Eltern haf­ten nach einem heu­te ver­kün­de­ten Grund­satz­ur­teil des Bun­des­ge­richts­hofs für das ille­ga­le File­sha­ring ihres 13-jäh­­ri­gen Kin­des grund­sätz­lich nicht, wenn sie das Kind über das Ver­bot einer rechts­wid­ri­gen Teil­nah­me an Inter­net­tausch­bör­sen belehrt hat­ten und kei­ne Anhalts­punk­te dafür hat­ten, dass ihr Kind die­sem Ver­bot zuwi­der­han­delt. Die Klä­ge­rin­nen in dem jetzt vom Bun­des­ge­richts­hof

Lesen
Das Kind im Straßenverkehr - und die elterliche Aufsichtspflicht

Das Kind im Stra­ßen­ver­kehr – und die elter­li­che Auf­sichts­pflicht

§ 1664 BGB ist auch anzu­wen­den, wenn ein Anspruch aus einer Ver­let­zung der elter­li­chen Auf­sichts­pflicht her­ge­lei­tet wird und es um die Teil­nah­me des Kin­des am Stra­ßen­ver­kehr geht . Ein Anspruch wegen Auf­sichts­pflicht­ver­let­zung ist nach § 277 BGB nicht schon dann aus­ge­schlos­sen, wenn den Eltern gro­be Fahr­läs­sig­keit nicht vor­zu­wer­fen ist. Für

Lesen