Kin­der­geld – und die Aus­bil­dung zum Bank­fach­wirt

Nimmt ein voll­jäh­ri­ges Kind nach Erlan­gung eines ers­ten Abschlus­ses in einem öffen­t­­lich-rech­t­­lich geord­ne­ten Aus­bil­dungs­gang eine nicht unter § 32 Abs. 4 Satz 3 EStG fal­len­de Berufs­tä­tig­keit auf, erfor­dert § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG, zwi­schen einer mehr­ak­ti­gen ein­heit­li­chen Erst­aus­bil­dung mit dane­ben aus­ge­üb­ter Erwerbs­tä­tig­keit und einer berufs­be­glei­tend durch­ge­führ­ten Wei­ter­bil­dung (Zweit­aus­bil­dung) abzu­gren­zen. Eine ein­heit­li­che Erst­aus­bil­dung

Lesen

Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei Anla­gen­be­ra­tern

Die Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten von Bank­kauf­leu­ten, die als Anla­ge­be­ra­ter bzw. Ver­triebs­be­auf­trag­te beschäf­tigt sind, in einer Daten­bank der Bun­des­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tun­gen ist recht­mä­ßig. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Frank­furt a. M. in den hier vor­lie­gen­den Fäl­len die Kla­gen meh­re­rer Bank­kauf­leu­te abge­wie­sen. Die Klä­ger hat­ten sich mit ihrer Kla­ge gegen die

Lesen

Der Nicht-Steu­er­be­ra­ter als Vor­stand einer Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft

Die für eine Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung nach § 50 Abs. 3 StBerG erfor­der­li­che Vor­aus­set­zung einer "ande­ren Aus­bil­dung als in einer der in § 36 genann­ten Fach­rich­tun­gen" bezieht sich nicht ledig­lich auf die in § 36 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 StBerG genann­ten aka­de­mi­schen, son­dern auf sämt­li­che Aus­bil­dun­gen im Sin­ne § 36 StBerG. Ein gelern­ter Bank­kauf­mann

Lesen