Landstraße

Der umge­stürz­te Baum auf der Landstraße

Kommt es durch einen umge­stürz­ten Baum auf der Land­stra­ße zu einem Unfall, liegt nur dann eine schuld­haf­te Ver­let­zung der Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht durch das Land vor, wenn – trotz regel­mä­ßi­ger Kon­trol­len – Anzei­chen über­se­hen wor­den sind, die auf eine wei­te­re Gefahr durch den Baum hin­ge­wie­sen hät­ten. Mit die­ser Begrün­dung hat das Landgericht

Lesen

Die Bir­ken in Nach­bars Garten

Wenn der Nach­bar den nach in dem jewei­li­gen Bun­des­land gel­ten­den nach­bar­recht­li­chen Grenz­ab­stand ein­ge­hal­ten hat, besteht kein Anspruch auf Besei­ti­gung von Bir­ken auf dem Nach­bar­grund­stück. Ein Grund­stücks­ei­gen­tü­mer kann daher von sei­nem Nach­barn in aller Regel die Besei­ti­gung von Bäu­men auch nicht wegen der von ihnen aus­ge­hen­den natür­li­chen Immis­sio­nen auf sein Grundstück

Lesen