Keine Mehrgeschosser am Großen Wannsee

Kei­ne Mehr­ge­schos­ser am Gro­ßen Wann­see

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat das Aus für ein mehr­ge­schos­si­ges Bau­vor­ha­ben am Gro­ßen Wann­see in Ber­lin besie­gelt. Das Bezirks­amt Ste­glitz-Zehlen­dorf von Ber­lin erteil­te dem bei­gela­de­nen Bau­herrn einen Bau­vor­be­scheid für ein mehr­ge­schos­si­ges Wohn­haus mit Gewer­be­an­teil, das auf einem Ufer­grund­stück am Gro­ßen Wann­see errich­tet wer­den soll. Dage­gen rich­tet sich die Kla­ge des

Lesen
Bestätigung einer fiktiven Baugenehmigung

Bestä­ti­gung einer fik­ti­ven Bau­ge­neh­mi­gung

In Ham­burg bie­ten die Rege­lun­gen über die fik­ti­ve Bau­ge­neh­mi­gung in § 61 Abs. 3 HBauO die Rechts­grund­la­ge für zwei par­al­le­le Ver­wal­tungs­ak­te. Sowohl bei der in § 61 Abs. 3 Satz 4 HBauO gere­gel­ten fik­ti­ven Bau­ge­neh­mi­gung als auch bei der nach § 61 Abs. 3 Satz 5 HBauO dem Bau­herrn zu ertei­len­den Bestä­ti­gung der fik­ti­ven Bau­ge­neh­mi­gung

Lesen
Bauordnungsrechtliche Anforderungen bei der Eigentumswohnung

Bau­ord­nungs­recht­li­che Anfor­de­run­gen bei der Eigen­tums­woh­nung

Es ist grund­sätz­lich Sache des jewei­li­gen Son­der­ei­gen­tü­mers, etwai­ge das Son­der­ei­gen­tum betref­fen­de bau­ord­nungs­recht­li­che Vor­ga­ben, wie etwa den in einer Woh­nung erfor­der­li­chen Ein­bau einer Toi­let­te und einer Bade­wan­ne bzw. Dusche, auf eige­ne Kos­ten zu erfül­len. Zu einer ord­nungs­mä­ßi­gen Ver­wal­tung gehört gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 2 WEG die ord­nungs­mä­ßi­ge Instand­hal­tung und Instand­set­zung des

Lesen
Wohnungseigentum - und der Stellplatznachweis

Woh­nungs­ei­gen­tum – und der Stell­platz­nach­weis

Die Erfül­lung der öffent­lich­recht­li­chen Anfor­de­run­gen an den Stell­platz­nach­weis ist auch dann Auf­ga­be aller Woh­nungs­ei­gen­tü­mer, wenn der Nach­weis bei einer Auf­tei­lung gemäß § 3 WEG nicht oder nicht voll­stän­dig geführt wor­den ist . Eine ent­spre­chen­de, von der Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft beschlos­se­ne Kos­ten­re­ge­lung, die einen etwai­gen Ablö­se­be­trag für einen Stell­platz betrifft, ent­spricht der gesetz­li­chen Kos­ten­re­ge­lung

Lesen
Brandschutzmängel - und die fristlose Kündigung des Mietvertrages

Brand­schutz­män­gel – und die frist­lo­se Kün­di­gung des Miet­ver­tra­ges

Nach § 543 Abs. 1 BGB kann jede Ver­trags­par­tei das Miet­ver­hält­nis aus wich­ti­gem Grund außer­or­dent­lich frist­los kün­di­gen. Ein wich­ti­ger Grund liegt nach § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB unter ande­rem dann vor, wenn dem Mie­ter der ver­trags­ge­mä­ße Gebrauch der Miet­sa­che ganz oder zum Teil nicht recht­zei­tig gewährt oder wie­der ent­zo­gen wird;

Lesen
Der blickdichte Zaun

Der blick­dich­te Zaun

Die Errich­tung eines blick­dich­ten Zauns zum Nach­bar­grund­stück ver­stößt nach Ansicht des Ver­wal­tungs­ge­richts Ber­lin nicht zwin­gend gegen das bau­recht­li­che Ver­un­stal­tungs­ver­bot. In dem hier ent­schie­de­nen Fall hat­te der Eigen­tü­mer eines Grund­stücks in Ber­­lin-Lich­­ten­berg geklagt, dass mit einem Dop­pel­haus bebaut ist. Die ande­re Dop­pel­haus­hälf­te befin­det sich auf dem Nach­bar­grund­stück. Rück­wär­tig befin­det sich eine

Lesen