Verkehrssicherungspflichten auf der Baustelle - und die Haftung des Bauherrn

Ver­kehrs­si­che­rungs­pflich­ten auf der Bau­stel­le – und die Haf­tung des Bau­herrn

Nach der Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs1 ist auf einer Bau­stel­le pri­mär der ein­zel­ne Bau­un­ter­neh­mer ver­kehrs­si­che­rungs­pflich­tig. Die Unfall­ver­hü­tungs­vor­schrif­ten der Berufs­ge­nos­sen­schaf­ten, die die im kon­kre­ten Fall zu beach­ten­den Sorg­falts­pflich­ten durch Bestim­mun­gen über Sicher­heits­maß­nah­men kon­kre­ti­sie­ren, wen­den sich nur an ihn. Sie sol­len die Ver­si­cher­ten vor den typi­schen Gefähr­dun­gen des jewei­li­gen Gewer­bes schüt­zen. Die­sen Zweck

Lesen
Der bauüberwachende Architekt - und die Verkehrssicherungspflicht

Der bau­über­wa­chen­de Archi­tekt – und die Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht

Mit Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht des mit der ört­li­chen Bau­über­wa­chung beauf­trag­ten Archi­tek­ten hat­te sich aktu­ell der Bun­des­ge­richts­hof zu befas­sen: Nach der gefes­tig­ten Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs trifft den mit der ört­li­chen Bau­auf­sicht, Bau­lei­tung oder Bau­über­wa­chung beauf­trag­ten Archi­tek­ten die Pflicht, nicht nur sei­nen Auf­trag­ge­ber son­dern auch Drit­te, die sich befugt auf der Bau­stel­le auf­hal­ten, vor

Lesen
Offenbarungspflichten des bauüberwachenden Architekten

Offen­ba­rungs­pflich­ten des bau­über­wa­chen­den Archi­tek­ten

Der Archi­tekt muss dem Auf­trag­ge­ber bei der Abnah­me sei­nes Wer­kes offen­ba­ren, wenn er Tei­le der Aus­füh­rung des Bau­wer­kes bewusst ver­trags­wid­rig nicht über-wacht hat. Unter­lässt er dies, so hat er einen Man­gel sei­nes Werks arg­lis­tig ver­schwie­gen. Uner­heb­lich ist, ob er dar­auf ver­traut, dass der Unter­neh­mer man­gel­frei gear­bei­tet hat. Der Bun­des­ge­richts­hof hat

Lesen