Beerdigungskosten - als außergewöhnliche Belastung

Beer­di­gungs­kos­ten – als außer­ge­wöhn­li­che Belas­tung

Beer­di­gungs­kos­ten kön­nen als außer­ge­wöhn­li­che Belas­tung nur abge­zo­gen wer­den, soweit sie nicht aus dem Nach­lass oder durch sons­ti­ge im Zusam­men­hang mit dem Tod zuge­flos­se­ne Geld­leis­tun­gen gedeckt sind. Als recht­li­cher Grund für die Über­nah­me der Beer­di­gungs­kos­ten kommt grund­sätz­lich § 1968 BGB in Betracht. Nach die­ser Vor­schrift trägt der Erbe die Kos­ten der

Lesen
Posthume Vaterschaftsanfechtung - und die Beerdigungskosten der unbekannten Tochter

Post­hu­me Vater­schafts­an­fech­tung – und die Beer­di­gungs­kos­ten der unbe­kann­ten Toch­ter

Ein Vater hat nicht die Kos­ten der Beer­di­gung sei­ner „Schein­toch­ter” zu zah­len, wenn er erst mit den ange­for­der­tem Begräb­nis­kos­ten von ihrer Exis­tenz erfah­ren hat und nach­weis­lich kei­nen Kon­takt mit der Mut­ter des 1967 gebo­re­nen Kin­des seit 1965 mehr hat­te. In dem hier vom Amts­ge­richt Han­no­ver ent­schie­de­nen Fall hat­te ein Mann

Lesen
Übernahme von Bestattungskosten aus Sozialhilfemitteln

Über­nah­me von Bestat­tungs­kos­ten aus Sozi­al­hil­fe­mit­teln

Die Über­nah­me von Bestat­tungs­kos­ten aus Sozi­al­hil­fe­mit­teln setzt eine recht­li­che Ver­pflich­tung des Antrag­stel­lers zur Bestat­tung vor­aus; eine blo­ße sitt­li­che Ver­pflich­tung reicht nicht aus. Nach § 74 SGB XII wer­den die erfor­der­li­chen Kos­ten einer Bestat­tung (aus Sozi­al­hil­fe­mit­teln) über­nom­men, soweit den hier­zu Ver­pflich­te­ten nicht zuge­mu­tet wer­den kann, die Kos­ten zu tra­gen. Die Bestim­mung

Lesen
Bestattung durch die Dann-doch-nicht-Tochter

Bestat­tung durch die Dann-doch-nicht-Toch­ter

Die Auf­trag­ge­be­rin für eine Ein­äsche­rung hat auch dann deren Kos­ten zu tra­gen, wenn sich nach­träg­lich her­aus­stellt, dass sie nicht die Toch­ter des Ver­stor­be­nen ist. Die­se Tat­sa­che berech­tigt nicht zur Anfech­tung des geschlos­se­nen Ver­tra­ges. In einem vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Rechts­streit beauf­trag­te die spä­te­re Beklag­te Anfang März 2010 ein Bestat­tungs­in­sti­tut mit

Lesen
Beerdigungskosten als dauernde Last

Beer­di­gungs­kos­ten als dau­ern­de Last

Hat sich der Ver­mö­gens­über­neh­mer gegen­über dem Ver­mö­gens­über­ge­ber ver­pflich­tet, die Kos­ten einer stan­des­ge­mä­ßen Beer­di­gung zu tra­gen, sind die Bestat­tungs­kos­ten dann nicht als dau­ern­de Last i.S. des § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG abzieh­bar, wenn er Allein­er­be des Ver­mö­gens­über­ge­bers wird. Als Son­der­aus­ga­ben abzieh­bar sind die auf beson­de­ren Ver­pflich­tungs­grün­den beru­hen­den Ren­ten und dau­ern­den

Lesen
Übernahme von Bestattungskosten durch den Sozialhilfeträger

Über­nah­me von Bestat­tungs­kos­ten durch den Sozi­al­hil­fe­trä­ger

§ 74 SGB XII regelt, dass die erfor­der­li­chen Kos­ten einer Bestat­tung vom Sozi­al­hil­fe­trä­ger über­nom­men wer­den, sofern den hier­zu Ver­pflich­te­ten nicht zuge­mu­tet wer­den kann, die Kos­ten zu tra­gen. Die Bestim­mung nimmt im Recht der Sozi­al­hil­fe eine Son­der­stel­lung ein; Ziel­set­zung ist zwar die Sicher­stel­lung einer der Wür­de des Toten ent­spre­chen­den Bestat­tung .

Lesen