Überhöhte Testamentsvollstreckungsvergütung - als Betriebseinnahme

Über­höh­te Tes­ta­ments­voll­stre­ckungs­ver­gü­tung – als Betriebs­ein­nah­me

Betriebs­ein­nah­men sind in Anleh­nung an § 8 Abs. 1 und § 4 Abs. 4 EStG alle Zugän­ge in Geld oder Gel­des­wert, die durch den Betrieb ver­an­lasst sind. Eine Zuwen­dung ist betrieb­lich ver­an­lasst, wenn inso­weit ein nicht nur äußer­li­cher, son­dern sach­li­cher, wirt­schaft­li­cher Zusam­men­hang gege­ben ist1. Für die Beur­tei­lung des Ver­an­las­sungs­zu­sam­men­hangs kommt es nicht auf

Lesen
Die Erbschaft als Betriebseinnahme

Die Erb­schaft als Betriebs­ein­nah­me

Die für den Betrieb einer Pfle­ge­heim-GmbH bestimm­te Erb­schaft unter­liegt unge­ach­tet ihrer erb­schaft­steu­er­recht­li­chen Belas­tung der Kör­per­schaft­steu­er1. Erhält eine GmbH eine Erb­schaft, ist der Erwerb für die GmbH mit­hin auch dann kör­per­schaft­steu­er­pflich­tig, wenn der Erb­an­fall zugleich der Erb­schaft­steu­er unter­liegt. In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Streit­fall betrieb eine GmbH ein Senio­ren­pfle­ge­heim. Sie

Lesen
Nutzungsausfallentschädigung für ein Kfz

Nut­zungs­aus­fall­ent­schä­di­gung für ein Kfz

Die Ent­schä­di­gung für den Nut­zungs­aus­fall eines Wirt­schafts­guts des Betriebs­ver­mö­gens ist eine Betriebs­ein­nah­me. Die Nut­zungs­aus­fall­ent­schä­di­gung für ein Wirt­schafts­gut des Betriebs­ver­mö­gens ist selbst dann im vol­len Umfang Betriebs­ein­nah­me, wenn das Wirt­schafts­gut teil­wei­se auch pri­vat genutzt wird. In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall hielt ein selb­stän­di­ger Ver­si­che­rungs­agent ein Fahr­zeug im Betriebs­ver­mö­gen, das

Lesen