Schätzung der Besteuerungsgrundlagen - und die Wahl der Schätzungsmethode

Schät­zung der Besteue­rungs­grund­la­gen – und die Wahl der Schät­zungs­me­tho­de

Die Wahl der Schät­zungs­me­tho­de steht im pflicht­ge­mä­ßen Ermes­sen der Finanz­be­hör­de und des Finanz­ge­richts, wenn es sei­ne eige­ne Schät­zungs­be­fug­nis aus § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO i. V. m. § 162 AO aus­übt. Es ist eine Schät­zungs­me­tho­de zu wäh­len, die die größ­te Gewähr dafür bie­tet, mit einem zumut­ba­ren Auf­wand das wahr­schein­lichs­te Ergeb­nis

Lesen
Zu Unrecht erstattete Vorsteuern als Betriebseinnahmen

Zu Unrecht erstat­te­te Vor­steu­ern als Betriebs­ein­nah­men

Zu Unrecht erstat­te­te Vor­steu­ern sind Betriebs­ein­nah­men. Bei Steu­er­pflich­ti­gen, die ihren Gewinn gemäß § 4 Abs. 3 EStG ermit­teln, sind die Betriebs­ein­nah­men den Betriebs­aus­ga­ben gegen­über­zu­stel­len. Eine ein­heit­li­che Bestim­mung des Begriffs der Betriebs­ein­nah­men ent­hält das EStG nicht. In Anleh­nung an § 8 Abs. 1 und § 4 Abs. 4 EStG sind dar­un­ter alle Zugän­ge in Geld oder

Lesen
Formular EÜR 2006

For­mu­lar EÜR 2006

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat das For­mu­lar für 2006 für die Ein­­nah­­men-Über­­­schuss-Rech­­nung sowie eine Aus­füll­an­lei­tung ver­öf­fent­licht. Die­ses For­mu­lar ist von allen Selb­stän­di­gen und Gewer­be­trei­ben­den zu ver­wen­den, die nicht bilan­zie­ren, son­dern ihren Gewinn durch eine soge­nann­te Ein­­nah­­men-Über­­­schuss-Rech­­nung nach § 4 Abs. 3 EStG ermit­teln.

Lesen