Die abgelehnte Zeugenvernehmung des Betriebsprüfers

Die abge­lehn­te Zeu­gen­ver­neh­mung des Betriebs­prü­fers

Die Mit­wir­kungs­pflicht for­dert von den Betei­lig­ten des Finanz­ge­richts­pro­zes­ses, Beweis­an­trä­ge nur zu bestimm­ten, sub­stan­ti­ier­ten Tat­sa­chen­be­haup­tun­gen zu stel­len; Beweis­er­­mit­t­­lungs- oder ‑aus­for­schungs­an­trä­ge, die so unbe­stimmt sind, dass im Grun­de erst die Beweis­erhe­bung selbst die ent­schei­dungs­er­heb­li­chen Tat­sa­chen und Behaup­tun­gen auf­de­cken kann, brau­chen regel­mä­ßig dem Gericht eine Beweis­auf­nah­me nicht nahe zu legen . Es ist

Lesen
Häusliches Arbeitszimmer - und der Poolarbeitsplatz eines Betriebsprüfers

Häus­li­ches Arbeits­zim­mer – und der Poo­lar­beits­platz eines Betriebs­prü­fers

Nach § 9 Abs. 5 i.V.m. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 1 EStG kann ein Steu­er­pflich­ti­ger Auf­wen­dun­gen für ein häus­li­ches Arbeits­zim­mer nicht als Wer­bungs­kos­ten abzie­hen. Dies gilt nach Satz 2 der Vor­schrift nicht, wenn die betrieb­li­che oder beruf­li­che Nut­zung des Arbeits­zim­mers mehr als 50 % der gesam­ten betrieb­li­chen oder beruf­li­chen Tätig­keit beträgt oder

Lesen
Betriebsprüfer - und seine Fahrten zwischen Wohnung und Dienststelle

Betriebs­prü­fer – und sei­ne Fahr­ten zwi­schen Woh­nung und Dienst­stel­le

Beruf­lich ver­an­lass­te Fahrt­kos­ten sind Erwerbs­auf­wen­dun­gen und gemäß § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG grund­sätz­lich in Höhe des dafür tat­säch­lich ent­stan­de­nen Auf­wands als Wer­bungs­kos­ten zu berück­sich­ti­gen. Aller­dings dür­fen die Auf­wen­dun­gen eines Arbeit­neh­mers für die Wege zwi­schen Woh­nung und Arbeits­stät­te gemäß § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG nur nach Maß­ga­be einer Ent­fer­nungs­pau­scha­le als Wer­bungs­kos­ten in

Lesen
Der Poolarbeitplatz des Großbetriebsprüfers - und sein häusliches Arbeitszimmer

Der Poo­lar­beit­platz des Groß­be­triebs­prü­fers – und sein häus­li­ches Arbeits­zim­mer

Ein Poo­lar­beits­platz, bei dem sich acht Groß­be­triebs­prü­fer drei Arbeits­plät­ze für die vor- und nach­be­rei­ten­den Arbei­ten der Prü­fun­gen tei­len, steht nicht als ande­rer Arbeits­platz i.S. von § 9 Abs. 5 i.V.m. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 2 EStG zur Ver­fü­gung, wenn er zur Erle­di­gung der Innen­­dienst-arbei­­ten nicht in dem erfor­der­li­chen Umfang genutzt

Lesen