Wirtschaftlich zusammenhängende Betriebsveräußerungen - und die Steuerbegünstigung

Wirt­schaft­lich zusam­men­hän­gen­de Betriebs­ver­äu­ße­run­gen – und die Steu­er­be­güns­ti­gung

§ 16 Abs. 4 EStG ist nicht dahin­ge­hend aus­zu­le­gen, dass wirt­schaft­lich zusam­men­hän­gen­de Ver­äu­ße­run­gen als eine ein­zi­ge Ver­äu­ße­rung ange­se­hen wer­den kön­nen. Wenn der Klä­ger das 55. Lebens­jahr voll­endet hat, steht ihm nach § 16 Abs. 4 Satz 1 EStG dem Grun­de nach ein Frei­be­trag in Höhe von 45.000 EUR zu. Die­ser Frei­be­trag ist ihm

Lesen
Einlagenrückgewähr im Rahmen eines Spin-offs

Ein­la­gen­rück­ge­währ im Rah­men eines Spin-offs

Die Nach­weis­ob­lie­gen­heit und das Nach­weis­ri­si­ko für das Vor­lie­gen der Vor­aus­set­zun­gen einer steu­er­frei­en Ein­la­gen­rück­ge­währ im Rah­men eines sog. Spin-off tref­fen den Anteils­eig­ner. Die Über­tra­gung der Akti­en an einer US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Inc. führt im Grund­satz zu im Inland steu­er­ba­ren Ein­künf­ten aus Kapi­tal­ver­mö­gen nach § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 EStG. Die Bezü­ge gehö­ren aller­dings

Lesen
Verkauf und Rückverpachtung eines Landwirtschaftsbetriebs

Ver­kauf und Rück­ver­pach­tung eines Land­wirt­schafts­be­triebs

Der Steu­er­pflich­ti­ge hat auch im Fall der Ver­pach­tung sei­nes land- und forst­wirt­schaft­li­chen Betriebs ein Wahl­recht, ob er den Vor­gang als Betriebs­auf­ga­be i.S. des § 16 Abs. 3 EStG i.V.m. § 14 EStG behan­deln und damit die Wirt­schafts­gü­ter sei­nes Betriebs unter Auf­lö­sung der stil­len Reser­ven in sein Pri­vat­ver­mö­gen über­füh­ren oder das Betriebs­ver­mö­gen

Lesen
Betriebsveräußerung - und die zurückbehaltene Firmierung

Betriebs­ver­äu­ße­rung – und die zurück­be­hal­te­ne Fir­mie­rung

Wird eine ein­ge­führ­te Bezeich­nung für einen Betrieb nicht mit­ver­kauft, son­dern ledig­lich im Rah­men eines Fran­chise­ver­trags zur Nut­zung über­las­sen, sind nicht alle wesent­li­chen Betriebs­grund­la­gen über­tra­gen wor­den; des­halb ist der Gewinn aus der Ver­äu­ße­rung als lau­fen­der Gewinn zu besteu­ern. Der Ver­äu­ße­rungs­ge­winn ist vor­lie­gend nicht nach § 16 Abs. 1 EStG i.V.m. § 34

Lesen
Veräußerung eines Liebhabereibetriebs

Ver­äu­ße­rung eines Lieb­ha­be­rei­be­triebs

Der Über­gang von einem Gewer­be­be­trieb zur ein­kom­men­steu­er­lich unbe­acht­li­chen Lieb­ha­be­rei ist kei­ne Betriebs­auf­ga­be. Die Ver­äu­ße­rung oder Auf­ga­be eines Lieb­ha­be­rei­be­triebs ist eine Betriebs­ver­äu­ße­rung oder ‑auf­ga­be nach § 16 Abs. 1, Abs. 3 EStG. Der Ver­­äu­­ße­­rungs- oder Auf­ga­be­ge­winn hier­aus ist steu­er­pflich­tig, soweit er auf die ein­kom­men­steu­er­lich rele­van­te Pha­se des Betriebs ent­fällt. Der steu­er­pflich­ti­ge Teil

Lesen
Übertragung auf Raten - Betriebsveräußerung oder Betriebsverpachtung?

Über­tra­gung auf Raten – Betriebs­ver­äu­ße­rung oder Betriebs­ver­pach­tung?

Ein Gewinn i.S. des § 16 Abs. 1 Nr. 1 EStG ist dann gege­ben, wenn ein Betriebs­in­ha­ber alle wesent­li­chen Betriebs­grund­la­gen sei­nes Unter­neh­mens an einen Erwer­ber ver­äu­ßert und er sei­ne bis­he­ri­ge gewerb­li­che Tätig­keit been­det. Ein Auf­ga­be­ge­winn, der nach § 16 Abs. 3 Satz 1 EStG als Gewinn i.S. des § 16 Abs. 1 Nr. 1 EStG gilt,

Lesen