Betriebs­rats­wahl – und die Wahl des Wahl­vor­stan­des durch eine Betriebs­ver­samm­lung

Die Ein­la­dung zur Betriebs­ver­samm­lung, um einen Wahl­vor­stand zu wäh­len, ist im Betrieb so recht­zei­tig bekannt­zu­ma­chen, dass zu erwar­ten ist, dass die Arbeit­neh­mer von der Ein­la­dung Kennt­nis neh­men kön­nen. Die Dau­er des Aus­hangs hängt von der Eigen­art des Betriebs und der regel­mä­ßi­gen Schicht­ein­tei­lung der Arbeit­neh­mer ab. Wird ein Wahl­vor­stand durch eine

Lesen

Die nicht zur Weih­nachts­fei­er ein­ge­la­de­ne Gewerk­schaft – und die Auf­lö­sung des Betrie­brats

Ver­hin­dert ein Betriebs­rat durch absicht­li­che Irre­füh­rung die Teil­nah­me einer im Betrieb ver­tre­te­nen Gewerk­schaft an einer Ver­an­stal­tung, die nach Ansicht des Betriebs­rats eine Betriebs­ver­samm­lung sein soll und führt er weder auf Antrag der Gewerk­schaft eine ord­nungs­ge­mä­ße Betrieb­ver­samm­lung noch über­haupt die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Zahl von Betriebs­ver­samm­lun­gen durch, stellt dies eine gro­be Ver­let­zung

Lesen