Dau­er­de­fi­zi­tä­re Tätig­kei­ten kom­mu­na­ler Eigen­ge­sell­schaf­ten – und ihre Steu­er­be­güns­ti­gung als Beihilfe

Der Bun­des­fi­nanz­hof hat den Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on im Rah­men eines Vor­ab­ent­schei­dungs­er­su­chens um Klä­rung der Rechts­fra­ge gebe­ten, ob die Steu­er­be­güns­ti­gung für dau­er­de­fi­zi­tä­re Tätig­kei­ten kom­mu­na­ler Eigen­ge­sell­schaf­ten gegen die Bei­hil­fe­re­ge­lung des Uni­ons­rechts ver­stößt. Der Vor­la­ge­be­schluss des Bun­des­fi­nanz­hofs betrifft § 8 Abs. 7 S. 1 Nr. 2 KStG in der Fas­sung des Jah­res­steu­er­ge­set­zes 2009 und ist für

Lesen

Der kom­mu­na­le Betrieb gewerb­li­cher Art – durch Betei­li­gung an Personengesellschaft?

Die Betei­li­gung einer Stadt an einer gewerb­lich gepräg­ten ver­mö­gens­ver­wal­ten­den Per­so­nen­ge­sell­schaft ist kein Betrieb gewerb­li­cher Art. BgA von juris­ti­schen Per­so­nen des öffent­li­chen Rechts sind nach den Maß­ga­ben des § 1 Abs. 1 Nr. 6, § 4 des Kör­per­schaft­steu­er­ge­set­zes in der für das Streit­jahr gel­ten­den Fas­sung vor Inkraft­tre­ten der Ände­run­gen des Jah­res­steu­er­ge­set­zes 2009 vom 19.12 2008

Lesen