Bio­mas­se-Kraft­werk mit kon­ven­tio­nel­lem Anfahr­be­trieb

Für den Zeit­punkt der Inbe­trieb­nah­me einer Anla­ge zur Erzeu­gung von Strom aus Erneu­er­ba­rer Ener­gie ist auch dann auf die erst­ma­li­ge Inbe­trieb­set­zung der Anla­ge nach Her­stel­lung ihrer tech­ni­schen Betriebs­be­reit­schaft abzu­stel­len, wenn der Strom­erzeu­gung aus Erneu­er­ba­rer Ener­gie zunächst ein tech­nisch not­wen­di­ger kon­ven­tio­nel­ler Anfahr­be­trieb mit fos­si­len Brenn­stof­fen vor­aus­geht . Das ent­schied der Bun­des­ge­richts­hof

Lesen

Strom aus alten Bio­mas­se-KWK-Anla­gen

Die Über­gangs­be­stim­mung in § 21 Abs. 1 Nr. 3 des Geset­zes für den Vor­rang Erneu­er­ba­rer Ener­gi­en vom 21. Juli 2004 (EEG 2004) ist ver­fas­sungs­ge­mäß. Die Über­gangs­be­stim­mung in § 21 EEG 2004 sieht vor, dass für Strom aus Anla­gen, die bis zum 31. Juli 2004 in Betrieb genom­men wor­den sei­en, grund­sätz­lich die bis­he­ri­gen Vor­schrif­ten

Lesen

Der­zeit kei­ne För­de­rung für erneu­er­ba­re Ener­gi­en

Der Deut­sche Bun­des­tag hat­te mit dem Bun­des­haus­halt 2010 eine qua­li­fi­zier­te Haus­halts­sper­re beim Markt­an­reiz­pro­gramm für erneu­er­ba­re Ener­gi­en beschlos­sen. Die­se Haus­halts­sper­re greift nun. Sie hat die Ein­stel­lung der För­de­rung für Solar­kol­lek­to­ren, Bio­mas­se­hei­zun­gen und Wär­me­pum­pen zur Fol­ge. Auch die Pro­gram­me, die das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um im Rah­men der Natio­na­len Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve för­dert, sind davon betrof­fen. Kon­kret

Lesen

Bio­mass­e­strom

Die Nach­hal­tig­keits­ver­ord­nung für das Erneu­er­ba­­re-Ener­gi­en-Gesetz (Bio­­­mas­s­e­­strom-Nach­­hal­­ti­g­keits­­­ver­­or­d­­nung) ist jetzt im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht wor­den und tritt damit am 24. August 2009 in Kraft. Für die Strom­erzeu­gung aus erneu­er­ba­ren Ener­gi­en dür­fen – wie bereits anläß­lich der Ver­ab­schie­dung der Ver­ord­nung berich­tet – dann nur noch sol­che Pflan­zen­öle ein­ge­setzt wer­den, die nach­hal­tig her­ge­stellt wor­den sind. Die

Lesen

Flüs­si­ge Bio­mas­se

Die Her­stel­lung flüs­si­ger Bio­mas­se soll künf­tig nach­hal­tig ohne Zer­stö­run­gen der Umwelt erfol­gen. Die Bun­des­re­gie­rung leg­te eine ent­spre­chen­de Ver­ord­nung für eine nach­hal­ti­ge Her­stel­lung von flüs­si­ger Bio­mas­se zur Strom­erzeu­gung (BioSt-NachV) vor, mit der in Zukunft erreicht wer­den soll, dass flüs­si­ge Bio­mas­se, die zur Strom­erzeu­gung genutzt und nach dem Erneu­er­ba­­re-Ener­gi­en-Gesetz ver­gü­tet wird, unter

Lesen

Bio­mass­e­strom-Nach­hal­tig­keits­ver­ord­nung

Das Bun­des­ka­bi­nett hat eine "Nach­hal­tig­keits­ver­ord­nung für das Erneu­er­ba­­re-Ener­gi­en-Gesetz (Bio­­­mas­s­e­­strom-Nach­­hal­­ti­g­keits­­­ver­­or­d­­nung)" beschlos­sen. Für die Strom­erzeu­gung aus Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en dür­fen danach ab dem 1. Janu­ar 2010 nur noch Pflan­zen­öle ein­ge­setzt wer­den, die nach­hal­tig her­ge­stellt wor­den sind. Mit der Ver­ord­nung wer­den die Nach­hal­tig­keits­an­for­de­run­gen für die ener­ge­ti­sche Nut­zung von flüs­si­ger Bio­mas­se, auf die sich die

Lesen

Strom aus Bio­mas­se

Am 18. Febru­ar 2009 hat­te der Ers­te Senat des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts den mit einer Rechts­satz­ver­fas­sungs­be­schwer­de ver­bun­de­nen Antrag der Betrei­be­rin eines Bio­en­er­gie­parks und der zur Errich­tung des Bio­en­er­gie­parks gegrün­de­ten Pro­jekt­ge­sell­schaft abge­lehnt, § 19 Abs. 1 Erneu­er­ba­­re-Ener­gi­en-Gesetz (EEG) 2009 im Wege einer einst­wei­li­gen Anord­nung einst­wei­len außer Kraft zu set­zen. Die Beschwer­de­füh­re­rin­nen hat­ten gel­tend gemacht,

Lesen

Strom aus Bio­mas­se vor dem BVerfG

Antrag eines "EEG-Strom­er­zeu­gers" auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung abge­lehnt Betrei­ber von Anla­gen zur Erzeu­gung von Strom aus Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en haben gegen den zustän­di­gen Netz­be­trei­ber einen gesetz­li­chen Anspruch auf Abnah­me und Ver­gü­tung des erzeug­ten Stroms. Die Höhe der Ver­gü­tung für Strom aus Bio­mas­se ist dabei nach Leis­tungs­klas­sen gestaf­felt, so dass klei­ne­re

Lesen

Erneu­er­ba­re Ener­gi­en und die Alt­an­la­gen

Zum 1. Janu­ar 2009 ist die Neu­fas­sung des Erneu­er­ba­­re-Ener­gi­en-Gesetz (EEG) in Kraft getre­ten. In die­ser Neu­fas­sung ist der Anla­gen­be­griff neu defi­niert wor­den, so dass auch bereits bestehen­de Anla­gen, die in enger zeit­li­cher und loka­ler Nähe in Betrieb genom­men wur­den, nun­mehr hin­sicht­lich der Ver­gü­tung wie eine Anla­ge betrach­tet wer­den. Dies kann

Lesen