Steu­er­freie Ver­meh­rung von Knorpelzellen

Die Ver­meh­rung von Knor­pel­zel­len zur Reim­plan­ta­ti­on beim Pati­en­ten ist als Heil­be­hand­lung umsatz­steu­er­frei. Die Umsät­ze aus dem Her­aus­lö­sen von Gelenk­knor­pel­zel­len aus dem einem Men­schen ent­nom­me­nen Knor­pel­ma­te­ri­al und ihre anschlie­ßen­de Ver­meh­rung zur Reim­plan­ta­ti­on zu the­ra­peu­ti­schen Zwe­cken sind damit von der Umsatz­steu­er befreit sind, wenn die­se Tätig­kei­ten von Ärz­ten oder im Rah­men eines

Lesen

Abfül­len von Fertigspritzen

Das von einem Apo­the­ker vor­ge­nom­me­ne Abfül­len von Fer­tig­sprit­zen aus einem unter Ver­wen­dung bio­tech­no­lo­gi­scher Ver­fah­ren her­ge­stell­ten, gemäß Art. 3 Abs. 1 VO (EG) 726/​2004 zen­tral zuge­las­se­nen Prä­pa­rat unter­liegt als „Her­stel­lung“ eines Arz­nei­mit­tels im Sin­ne der VO 726/​2004 eben­falls dem Erfor­der­nis zen­tra­ler Zulas­sung. Die im natio­na­len Recht (hier: § 21 Abs. 2 AMG) vor­ge­se­he­nen Einschränkungen

Lesen

Abkom­men gegen Biopiraterie

Die Ver­trags­staa­ten der UN-Kon­­ven­­ti­on über die bio­lo­gi­sche Viel­falt (CBD) sind einem welt­wei­ten Abkom­men gegen Bio­pi­ra­te­rie einen ent­schei­den­den Schritt näher gekom­men: In Cali (Kolum­bi­en) einig­ten sich die Ver­tre­ter der 194 Län­der erst­mals auf eine gemein­sa­me Ver­hand­lungs­grund­la­ge für ein „Inter­na­tio­na­les Pro­to­koll zum Zugang zu gene­ti­schen Res­sour­cen und zum gerech­ten Vor­teils­aus­gleich“. Damit soll

Lesen

Zell­ver­meh­rung für aus­län­di­sche Unternehmer

Der Bun­des­fi­nanz­hof hat dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten meh­re­re Fra­gen im Zusam­men­hang mit dem Leis­tungs­ort bei der Ver­meh­rung mensch­li­cher Zel­len durch Zell­kul­ti­vie­rung für aus­län­di­sche Unter­neh­mer und zur Ver­wen­dung der Umsat­z­­steu­er-Iden­­ti­­fi­­ka­­ti­on­s­­nu­m­­mer zur Vor­ab­ent­schei­dung vor­ge­legt. Die in Deutsch­land ansäs­si­ge Klä­ge­rin ist im Bereich der Gewe­be­züch­tung (Tis­­sue-Engi­nee­­rung) tätig. Sie löst aus dem ihr

Lesen