Der gehei­me Schufa-Algo­rith­mus: Lässt er sich von einer Bür­ger­be­we­gung kna­cken?

Egal, ob bei der Woh­nungs­su­che, einem neu­en Han­dy­ver­trag oder einem gewünsch­ten Dar­le­hen von der Bank: Die Schufa kann unser Leben direkt beein­flus­sen. Bis­lang kön­nen sich Ver­brau­cher bei Aus­kunftei­en über ihre eige­ne Boni­tät erkun­di­gen. Wie die Wer­tung zustan­de kommt, erfah­ren Sie bei der Schufa aller­dings nicht. Was ist bekannt über den

Lesen

Scha­dens­er­satz für Boni­täts­be­ur­tei­lun­gen

Boni­täts­be­ur­tei­lun­gen begrün­den, soweit es sich um Mei­nungs­äu­ße­run­gen han­delt, in der Regel kei­ne Ansprü­che aus § 824 BGB. Ansprü­che aus § 823 Abs. 1 BGB unter dem Gesichts­punkt eines Ein­griffs in den ein­ge­rich­te­ten und aus­ge­üb­ten Gewer­be­be­trieb schei­den grund­sätz­lich aus, wenn die als Mei­nungs­äu­ße­rung zu qua­li­fi­zie­ren­de Boni­täts­be­ur­tei­lung auf einer zutref­fen­den Tat­sa­chen­grund­la­ge beruht. Scha­dens­er­satz

Lesen