Der seit Jah­ren deso­la­te Geh­weg

Der Bun­des­ge­richts­hof muss­te sich aktu­ell mit der Fra­ge der Amts­haf­tung des Lan­des Ber­lin wegen der Ver­let­zung der Ver­­kehrs­­si­che-rungs­­pflicht für einen seit Jah­ren in einem "deso­la­ten" Zustand befind­li­chen Geh­weg befas­sen – und bejah­te­te einen Anspruch auf Scha­dens­er­satz wegen schuld­haf­ter Amts­pflicht­ver­let­zung (§ 839 Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 34 Satz 1 GG) mit

Lesen

Stol­pern als Lebens­ri­si­ko

Wer über eine klei­ne Uneben­heit auf dem Geh­weg stol­pert, kann für die hier­bei ent­stan­de­nen Schä­den nicht nicht die Stadt haft­bar machen. So hat das Land­ge­richt Mag­de­burg jetzt im Fall einer 69-jäh­­ri­gen Frau ent­schie­den, die von der Stadt Mag­de­burg kei­nen Scha­dens­er­satz und kein Schmer­zens­geld erhält. In einem jetzt vom Land­ge­richt Mag­de­burg

Lesen