Werbungskosten des Arbeitnehmers aus Bürgschaftsverlusten

Wer­bungs­kos­ten des Arbeit­neh­mers aus Bürgschaftsverlusten

Erwerbs­auf­wand ist den Ein­künf­ten zuzu­rech­nen, zu denen der enge­re und wirt­schaft­lich vor­ran­gi­ge Ver­an­las­sungs­zu­sam­men­hang besteht. Die Über­nah­me einer Bürg­schaft durch den Arbeit­neh­mer zu Guns­ten sei­nes in der Rechts­form einer Kapi­tal­ge­sell­schaft täti­gen Arbeit­ge­bers kann durch das Arbeits­ver­hält­nis ver­an­lasst sein. Ist der Arbeit­neh­mer mit­tel­bar an der Gesell­schaft betei­ligt, kann die Über­nah­me der Bürgschaft

Lesen
Bürgschaftsinanspruchnahme als nachträgliche Anschaffungskosten

Bürg­schafts­inan­spruch­nah­me als nach­träg­li­che Anschaffungskosten

Die Bürg­schafts­inan­spruch­nah­me eines GmbH-Gesel­l­­schaf­­ters kann zu nach­träg­li­chen Anschaf­fungs­kos­ten auf die Betei­li­gung an der GmbH füh­ren. In einem beim Finanz­ge­richt Düs­sel­dorf anhän­gi­gen Fall war strei­tig, ob die Bürg­schafts­inan­spruch­nah­me eines GmbH-Gesel­l­­schaf­­ters zu nach­träg­li­chen Anschaf­fungs­kos­ten auf sei­ne Betei­li­gung führt. Der Klä­ger war Gesel­l­­schaf­­ter-Geschäfts­­­füh­­rer einer Bau­­­trä­­ger-GmbH und muss­te im Jahr 1999 gegen­über der finanzierenden

Lesen
Bürgschaftsverluste eines mittelbar beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers

Bürg­schafts­ver­lus­te eines mit­tel­bar betei­lig­ten Gesellschafter-Geschäftsführers

Bürg­schafts­ver­lus­te eines mit­tel­bar betei­lig­ten Gesel­l­­schaf­­ter-Geschäfts­­­füh­­rers sind als Wer­bungs­kos­ten bei den Ein­künf­ten aus nicht­selb­stän­di­ger Arbeit oder Kapi­tal­ver­mö­gen abzieh­bar. Wer­bungs­kos­ten sind nach § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG Auf­wen­dun­gen zur Erwer­bung, Siche­rung und Erhal­tung der Ein­nah­men. Dazu rech­nen alle Auf­wen­dun­gen, die durch die Erzie­lung steu­er­pflich­ti­ger Ein­nah­men ver­an­lasst sind . Ver­an­lasst in die­sem Sin­ne sind Auf­wen­dun­gen, wenn

Lesen