Die Voten der Bericht­erstat­ter des Bun­des­kar­tell­amts – und der Infor­ma­ti­ons­zu­gang

Vor­be­rei­ten­de Ver­mer­ke (Voten) der Bericht­erstat­ter von Beschluss­ab­tei­lun­gen des Bun­des­kar­tell­amts unter­lie­gen dem Ver­trau­lich­keits­schutz für Bera­tun­gen von Behör­den nach dem Infor­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setz. Das hat jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig auf die Kla­ge eines Jour­na­lis­ten­ver­ban­des ent­schie­den, der vom beklag­ten Bun­des­kar­tell­amt Zugang zu Infor­ma­tio­nen begehrt, die die kar­tell­recht­li­che Beur­tei­lung eines Fusi­ons­vor­ha­bens von zwei Zei­tungs­ver­la­gen betra­fen.

Lesen

Die markt­be­herr­schen­de Stel­lung durch Zusam­men­schluss von Kli­ni­ken

Führt der geplan­te Zusam­men­schluss zwei­er Kli­ni­ken zu einer erheb­li­chen Ein­schrän­kung des Wett­be­werbs auf den Kran­ken­haus­märk­ten der betref­fen­den Regi­on, kann der Zusam­men­schluss unter­sagt wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Bun­des­kar­tell­amt in dem hier vor­lie­gen­den Fall die vom Land­kreis Ess­lin­gen und der Stadt Ess­lin­gen geplan­te Zusam­men­füh­rung der Kreis­kli­ni­ken Ess­lin­gen mit dem Kli­ni­kum

Lesen

Die rechts­wid­ri­ge Unter­sa­gungs­ver­fü­gung des Bun­des­kar­tell­am­tes und die Amts­haf­tung

Auf­grund einer vom Bun­des­ge­richts­hof beur­teil­ten rechts­wid­ri­gen Ent­schei­dung des Bun­des­kar­tell­amts besteht kein Amts­haf­tungs­an­spruch, wenn das Bun­des­kar­tell­amt im Rah­men sei­ner Ent­schei­dungs­fin­dung nicht schuld­haft, also mit der zu erwar­ten­den Sorg­falt, gehan­delt hat. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf in dem hier vor­lie­gen­den Fall der GN Store Nord A/​S aus Däne­mark gegen die

Lesen

Die über­durch­schnitt­lich hohen Was­ser­prei­se in Ber­lin

Stellt das Kar­tell­amt durch Ver­glei­che mit den Was­ser­prei­sen der Was­ser­ver­sor­ger ande­rer deut­scher Groß­städ­te eine Preis­über­hö­hung eines Was­ser­ver­sor­gers fest, so ist das metho­disch und rech­ne­risch nicht zu bean­stan­den, wenn die Was­ser­prei­se dabei sehr dif­fe­ren­ziert und unter Berück­sich­ti­gung von Beschaffungs‑, Ver­­­tei­­lungs- und Anla­gen­aus­las­tungs­be­din­gun­gen betrach­tet wer­den. So das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf in dem hier

Lesen

Unity­me­dia und KabelBW – die geplat­ze Über­nah­me

Sind die vom Bun­des­kar­tell­amt zur Über­nah­me des Kabel­netz­be­trei­bers Kabel Baden-Wür­t­­te­m­berg durch die zur Liber­ty Hol­ding gehö­ren­den Unity­me­dia GmbH vor­ge­se­he­nen Neben­be­stim­mun­gen nicht geeig­net, die aus der Fusi­on resul­tie­ren­de Ver­stär­kung der markt­be­herr­schen­den Stel­lung, die Unity­me­dia auf dem lei­tungs­ge­bun­de­nen Signal­markt zukommt, hin­rei­chend zu kom­pen­sie­ren, ist die Über­nah­me nicht zu gestat­ten. So hat das

Lesen

Oli­go­pol auf dem Markt für Ben­zin und Die­sel

Für die Ent­schei­dung über ein mög­li­ches Oli­go­pol auf dem Die­­sel- und Ben­zin­markt sind für den Bun­des­ge­richts­hof noch wesent­li­che Sach­ver­halts­fra­gen offen. Daher hat es den Fall an das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf zurück­ver­wie­sen. Im Dezem­ber 2008 hat die Total Deutsch­land GmbH das Vor­ha­ben ange­mel­det, von der OMV Deutsch­land GmbH 59 Tank­stel­len­be­trie­be in Sach­sen

Lesen

Kei­ne Ver­zin­sung einer Geld­bu­ße

Das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf hält die im Gesetz gegen Wett­be­werbs­be­schrän­kun­gen vor­ge­se­he­ne Ver­zin­sung einer Kar­­tell-Geld­­bu­­ße für ver­fas­sungs­wid­rig und hat die Fra­ge daher dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt zur Ent­schei­dung vor­ge­legt. Hin­ter­grund die­ser Rich­ter­vor­la­ge ist ein Kar­tell­ver­fah­ren gegen Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men: Das Bun­des­kar­tell­amt hat­te im Jahr 2005 gegen 16 Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men sowie deren Vor­stän­de und eini­ge lei­ten­de Mit­ar­bei­ter wegen

Lesen

Das Bun­des­kar­tell­amt vor den Sozi­al­ge­rich­ten

Für Kla­gen gegen die Aus­kunfts­be­schlüs­se des Bun­des­kar­tell­amts sind nach Mei­nung des Bun­des­so­zi­al­ge­richts nicht wie sonst in Kar­tell­sa­chen die Ober­lan­des­ge­rich­te zustän­dig, son­dern viel­mehr die Sozi­al­ge­rich­te. Anlass für die Ent­schei­dun­gen des Bun­des­so­zi­al­ge­richts war eine Unter­su­chung des Bun­des­kar­tell­am­tes wegen der von eini­gen Kran­ken­kas­sen ver­lang­ten Zusatz­bei­trä­gen: Acht Kran­ken­kas­sen ist vom Bun­des­kar­tell­amt ein Fra­gen­ka­ta­log zur

Lesen