Änderung der Steuerrichtlinien für Kapitalanleger

Ände­rung der Steu­er­richt­li­ni­en für Kapitalanleger

Das Gesetz zur Ein­füh­rung einer Pflicht zur Mit­tei­lung grenz­über­schrei­ten­der Steu­er­ge­stal­tun­gen vom 21. Dezem­ber 2019 ist zum Jah­res­be­ginn am 1. Janu­ar 2020 in kraft getre­ten. Mit die­sem Gesetz ist die EU-Rich­t­­li­­nie zur Ver­hin­de­rung der Ero­si­on deut­schen Steu­er­sub­strats durch Iden­ti­fi­zie­rung und Ver­rin­ge­rung von Steu­er­ver­mei­dungs­prak­ti­ken und Gewinn­ver­la­ge­rung umge­setzt wor­den. Die unter­schied­li­chen Steu­er­struk­tu­ren und Steuerrechtsverordnungen

Lesen
Ein erfahrener Anleger

Ein erfah­re­ner Anleger

Gibt sich ein Anle­ger beim Han­del mit CFDs (Con­tract For Dif­fe­rence) geen­über dem Finanz­dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men als erfah­ren und risi­ko­freu­dig aus, besteht kein Anspuch auf Scha­dens­er­satz wegen ver­lust­brin­gen­der Anla­ge­ge­schäf­te. Mit die­ser Begrün­dung hat das Land­ge­richt Düs­sel­dorf in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Kla­ge eines Anle­gers zurück­ge­wie­sen, der von sei­nem Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men und von

Lesen
Besteht im CFD-Handel Nachschusspflicht?

Besteht im CFD-Han­del Nachschusspflicht?

Der Han­del mit CFDs ist längst bei etli­chen pri­va­ten Anle­gern ange­kom­men. Ein gro­ßer Vor­teil der rela­tiv jun­gen Finanz­in­stru­men­te, die im deutsch­spra­chi­gen Raum auch als Dif­fe­renz­kon­trak­te Bezeich­nung fin­den, stellt die Mög­lich­keit dar, sowohl Long- als auch Short-Posi­­ti­o­­nen ein­ge­hen zu kön­nen. Beim CFD-Tra­­ding wird das Under­ly­ing nicht direkt gehan­delt – der Differenzkontrakt

Lesen