Denkmal statt Lebensmitteldiscounter

Denk­mal statt Lebensmitteldiscounter

Die mit der Unter­schutz­stel­lung eines Denk­mals ver­bun­de­nen Ein­schrän­kun­gen der Nut­zungs­mög­lich­kei­ten und die sons­ti­gen – auch wirt­schaft­li­chen – Fol­gen der Denk­ma­l­ei­gen­schaft sind vom Eigen­tü­mer grund­sätz­lich ent­schä­di­gungs­los hin­zu­neh­men. Sie stel­len kei­ne Ent­eig­nung dar, weil dem Eigen­tü­mer sein Eigen­tums­recht nicht ent­zo­gen wird. Der Ein­tra­gungs­be­scheid ist recht­mä­ßig und ver­letzt die Klä­ge­rin nicht in ihren

Lesen
Fällung eines Naturdenkmals

Fäl­lung eines Naturdenkmals

Die Natur­denk­mal­ver­ord­nung des Krei­ses Sie­­gen-Wit­t­­gen­stein aus dem Jah­re 2001 ist unwirk­sam, soweit mit ihr Eiche im Orts­teil Wil­den der Gemein­de Wilns­dorf als Natur­denk­mal unter Schutz gestellt wor­den ist. Der nach einem Gut­ach­ten schät­zungs­wei­se etwa 150 Jah­re alte Baum, der teil­wei­se auf einem pri­va­ten Haus­grund­stück und teil­wei­se auf dem vor dem

Lesen