Übermittlung eines elektronischen Dokuments zwischen beBPo und EGVP - ohne qualifizierte elektronische Signatur

Über­mitt­lung eines elek­tro­ni­schen Doku­ments zwi­schen beB­Po und EGVP – ohne qua­li­fi­zier­te elek­tro­ni­sche Signa­tur

Für die form­wirk­sa­me Über­mitt­lung eines elek­tro­ni­schen Doku­ments auf einem siche­ren Über­mitt­lungs­weg nach § 55a Abs. 3 Alt. 2 i.V.m. Abs. 4 Nr. 3 VwGO bedarf es kei­ner qua­li­fi­zier­ten elek­tro­ni­schen Signa­tur der ver­ant­wor­ten­den Per­son. Nach § 55a VwGO kann eine Beru­fungs­be­grün­dung als elek­tro­ni­sches Doku­ment ein­ge­reicht wer­den. Hier­zu muss das elek­tro­ni­sche Doku­ment nach § 55a

Lesen
Das Bundesarbeitsgericht - und das EGVP

Das Bun­des­ar­beits­ge­richt – und das EGVP

Über das Elek­tro­ni­sche Gerichts- und Ver­wal­tungs­post­fach (EGVP) des Bun­des­ar­beits­ge­richts kann eine Nicht­zu­las­sungs­be­schwer­de seit dem 1.01.2018 nur dann ein­ge­reicht wer­den, wenn die als elek­tro­ni­sches Doku­ment über­mit­tel­te Beschwer­de­schrift mit einer qua­li­fi­zier­ten elek­tro­ni­schen Signa­tur (qeS) ver­se­hen ist. Die gesetz­li­che Form ist nicht mehr gewahrt, wenn die qua­li­fi­zier­te elek­tro­ni­sche Signa­tur nur an dem an

Lesen
EGVP - und die qualifizierte elektronische Signatur

EGVP – und die qua­li­fi­zier­te elek­tro­ni­sche Signa­tur

Grund­sätz­lich ist ein Antrag auf PKH als Pro­zess­hand­lung gemäß § 142 Abs. 1 FGO i.V.m. § 117 Abs. 1 Satz 1 ZPO schrift­lich oder zu Pro­to­koll der Geschäfts­stel­le zu stel­len . § 52a Abs. 1 FGO lässt ‑anstel­le der Schrif­t­­form- die Über­mitt­lung von elek­tro­ni­schen Doku­men­ten nach Maß­ga­be von Rechts­ver­ord­nun­gen des Bun­des oder des jewei­li­gen

Lesen
Das elektronische Gerichtspostfach und die qualifizierte Container-Signatur

Das elek­tro­ni­sche Gerichts­post­fach und die qua­li­fi­zier­te Con­tai­ner-Signa­tur

Die im EGVP-Ver­­­fah­­ren ein­ge­setz­te qua­li­fi­zier­te Con­­tai­­ner-Signa­­tur genügt den Anfor­de­run­gen des § 130a ZPO. Eine (zusätz­li­che) qua­li­fi­zier­te Signa­tur jeder ein­zel­nen in dem Con­tai­ner über­mit­tel­ten Datei ist dage­gen nicht erfor­der­lich. Zwar han­delt es sich bei der qua­li­fi­zier­ten elek­tro­ni­schen Signa­tur im Sin­ne des § 130a Abs. 1 Satz 2 ZPO um eine zwin­gen­de Wirk­sam­keits­vor­aus­set­zung bei

Lesen