Einkünfte aus Leistungen - und die Break Fee

Ein­künf­te aus Leis­tun­gen – und die Break Fee

Hat der Leis­ten­de nicht die Mög­lich­keit, durch sei­ne Leis­tung das Ent­ste­hen des Anspruchs auf die Leis­tung des Ver­trags­part­ners posi­tiv zu beein­flus­sen, genügt die Annah­me der Leis­tung der Gegen­sei­te nicht, um den feh­len­den besteue­rungs­re­le­van­ten Ver­an­las­sungs­zu­sam­men­hang zwi­schen Leis­tung und Gegen­leis­tung her­zu­stel­len. Nach § 22 Nr. 3 Satz 1 EStG sind sons­ti­ge Ein­künf­te (§ 2 Abs.

Lesen
Zurechnung von Einkünften aus Kapitalvermögen - im Verhältnis von Eltern zu ihren minderjährigen Kindern

Zurech­nung von Ein­künf­ten aus Kapi­tal­ver­mö­gen – im Ver­hält­nis von Eltern zu ihren min­der­jäh­ri­gen Kin­dern

Der BFH hat bereits mehr­fach dazu Stel­lung genom­men, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen Ein­nah­men aus Kapi­tal­an­la­gen, die Eltern an ihre min­der­jäh­ri­gen Kin­dern unent­gelt­lich über­tra­gen und in deren Namen bei der Bank ange­legt haben, abwei­chend von der for­ma­len zivil­recht­li­chen Gestal­tung wei­ter­hin den Eltern als wirt­schaft­li­chem Inha­ber der Kapi­tal­for­de­run­gen zuzu­rech­nen sind1. So bezieht das

Lesen
Lohnsteuer und die Einkünfte beim Kindergeld

Lohn­steu­er und die Ein­künf­te beim Kin­der­geld

Die vom Arbeits­lohn ein­be­hal­te­ne Lohn­steu­er ist nicht von den Ein­künf­ten i.S. des § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG a.F. abzu­set­zen. Dies ent­spricht seit dem BFH, Urteil vom 26. Sep­tem­ber 20071 stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs2. Die­se Recht­spre­chung befasst sich bereits mit dem Beschluss des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts vom 11.01.20053, wonach die Berück­sich­ti­gung der Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge

Lesen