Offe­ne Laden­kas­se – und die Ein­nah­men-Über­schuss-Rech­nung

Eine Auf­be­wah­rung von Tages­­sum­­men-Bele­gen mit Ein­zel­auf­zeich­nung der Erlö­se und Sum­men­bil­dung kann, sofern im Betrieb kei­ne wei­te­ren Ursprungs­auf­zeich­nun­gen ange­fal­len sind, in Fäl­len der Ein­­nah­­men-Über­­­schuss-Rech­­nung und Ver­wen­dung einer offe­nen Laden­kas­se bei Anle­gung des im Eil­ver­fah­ren gebo­te­nen sum­ma­ri­schen Prü­fungs­maß­stabs den for­mel­len Anfor­de­run­gen an die Auf­zeich­nun­gen genü­gen. Die Recht­spre­chung, wonach Ein­zel­auf­zeich­nun­gen der Erlö­se in

Lesen

Gewinn­ermitt­lung bei der Per­so­nen­ge­sell­schaft – und die Ein­nah­men-Über­schuss­rech­nung

Eine GbR kann ihren Gewinn nach § 4 Abs. 3 EStG ermit­teln. § 4 Abs. 3 Satz 1 EStG erlaubt Steu­er­pflich­ti­gen, die nicht auf Grund gesetz­li­cher Vor­schrif­ten ver­pflich­tet sind, Bücher zu füh­ren und regel­mä­ßig Abschlüs­se zu machen, und die auch kei­ne Bücher füh­ren und kei­ne Abschlüs­se machen, als Gewinn den Über­schuss der Betriebs­ein­nah­men über die

Lesen

Gewinn­ermitt­lung bei Real­tei­lung einer frei­be­ruf­li­chen Mit­un­ter­neh­mer­schaft

Im Fal­le der Real­tei­lung einer –ihren Gewinn durch Ein­­nah­­me-Über­­­schus­s­­rech­­nung ermit­teln­den– (frei­be­ruf­li­chen) Mit­un­ter­neh­mer­schaft ohne Spit­zen­aus­gleich besteht kei­ne Ver­pflich­tung zur Erstel­lung einer Real­tei­lungs­bi­lanz nebst Über­gangs­ge­winn­ermitt­lung, wenn die Buch­wer­te fort­ge­führt wer­den und die Mit­un­ter­neh­mer unter Auf­recht­erhal­tung der Gewinn­ermitt­lung durch Ein­­nah­­me-Über­­­schus­s­­rech­­nung ihre beruf­li­che Tätig­keit in Ein­zel­pra­xen wei­ter­be­trei­ben. In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Fall

Lesen