ElsterFormular und die brobe Fahrlässigkeit beim Ausfüllen der Steuererklärung

Els­ter­For­mu­lar und die bro­be Fahr­läs­sig­keit beim Aus­fül­len der Steu­er­erklä­rung

Allein der Umstand, dass die mit Els­ter­For­mu­lar abge­ge­be­ne elek­tro­ni­sche Ein­kom­men­steu­er­erklä­rung kei­nen voll­stän­di­gen Aus­druck der Steu­er­erklä­rungs­for­mu­la­re lie­fert, lässt eine ansons­ten gege­be­ne gro­be Fahr­läs­sig­keit nicht ent­fal­len. Nach § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO sind Steu­er­be­schei­de auf­zu­he­ben oder zu ändern, soweit Tat­sa­chen oder Beweis­mit­tel bekannt wer­den, die zu einer nied­ri­ge­ren Steu­er füh­ren, und den

Lesen
ElsterFormular und die beigefügten Erläuterungen

Els­ter­For­mu­lar und die bei­gefüg­ten Erläu­te­run­gen

Der Steu­er­pflich­ti­ge han­delt auch dann regel­mä­ßig grob fahr­läs­sig i.S. des § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO, wenn er die dem elek­tro­ni­schen Els­ter­For­mu­lar bei­gefüg­ten Erläu­te­run­gen zur Ein­kom­men­steu­er­erklä­rung unbe­ach­tet lässt. Dies gilt aller­dings nur, soweit sol­che Erläu­te­run­gen für einen steu­er­li­chen Lai­en aus­rei­chend ver­ständ­lich, klar und ein­deu­tig sind. Nach § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO

Lesen